Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissen­schaftliche Fakultät - Institut für Psychologie

Humboldt-Universität zu Berlin | Lebenswissen­schaftliche Fakultät | Institut für Psychologie | Forschung | Schwerpunkte | Klinische Psychologie, Psychotherapie und Somatopsychologie

Klinische Psychologie, Psychotherapie und Somatopsychologie

Der Forschungsschwerpunkt Klinische Psychologie wird derzeit vor allem von den Professuren für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Somatopsychologie bestritten. Untersucht werden individuelle Besonderheiten im pathologischen Bereich (gestörte psychische und psychophysiologische Prozesse und deren Beeinflussung). Daneben werden Arbeiten zur Therapieevaluation und Qualitätssicherung durchgeführt. Zur Analyse der neuralen Grundlagen psychischer und neuropsychologischer Störungen werden psychophysiologische (v.a. hirnelektrische, (okulo)-motorische, neuropsychologische, funktionell-bildgebende und kognitionspsychologische) Messanordnungen benutzt; hier gibt es starke Verbindungen zum Forschungsschwerpunkt Kognitions- und Neuropsychologie und es besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Charite – Universitätsmedizin Berlin. Inhaltlich stehen derzeit Zwangs- und Angststörungen, schizophrene Störungen sowie Prozesse des normalen und pathologischen Alterns im Mittelpunkt. Generelles Ziel ist es, zu den Grundlagen für Verständnis, Prävention und Therapie von psychischen Störungen beizutragen.