Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissen­schaftliche Fakultät - Institut für Psychologie

Forschungsschwerpunkte

Das Institut für Psychologie steht seit seiner Gründung in den 80er Jahren des 19. Jahrhunderts in der Tradition einer empirisch arbeitenden Naturwissenschaft. Dieser inhaltlichen und methodischen Ausrichtung in Forschung und Lehre folgend, erlauben die zahlreichen Labore des Instituts vielfältige Kombinationen von Verhaltensbeobachtungen und -experimenten, psychometrischer Testverfahren, Alltagserhebungen, Reaktionszeitmessungen sowie die Erfassung psychophysiologischer Maße, insbesondere EEG, EMG, Blickbewegungsanalysen und kardiovaskuläre Variablen. Im Institut sind drei inhaltliche Forschungsschwerpunkte repräsentiert: (1) Neurokognitive Psychologie, (2) Klinische Psychologie, (3) Human Developmental Dynamics: Individuals, Groups, and Organizations, die von insgesamt 21 Professuren (inklusive Junior-, Sonder- und H-Professuren), 3 Nachwuchsgruppen und knapp 70 Haushalts- und Drittmittelfinanzierten Wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen getragen und gestaltet werden. Übergeordnetes Ziel ist ein besseres Verständnis des Erlebens und Verhaltens des Menschen und seiner bio- und neurowissenschaftlichen Grundlagen. Ziel ist ebenso die Gewinnung von Erkenntnissen für Prophylaxe, Diagnose und Therapie von Erkrankungen sowie die Gestaltung von gesunden Arbeits- und Lebensbedingungen über die Lebensspanne.



Am Institut bestehen derzeit folgende lehrstuhlübergreifende Forschungsschwerpunkte:

•    Neuro-Kognitive Psychologie
•    Klinische Psychologie, Psychotherapie und Somatopsychologie
•    Human Developmental Dynamics: Individuals, Groups, and Organizations