Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissen­schaftliche Fakultät - Institut für Psychologie

Institut für Psychologie

 

Gebäude

 

***Wichtige Informationen***

 

Eine Bewerbung auf den neuen Masterstudiengang „Psychologie: Schwerpunkt Klinische Psychologie und Psychotherapie" an der Humboldt-Universität zu Berlin ist nun möglich. 

 

Vorbehaltlich der Bestätigung durch die Senatsverwaltung wird der neue Master zum Wintersemester 21/22 an der Humboldt-Universität zu Berlin starten. Er entspricht den Regelungen des Gesetzes über den Beruf der Psychotherapeutin und des Psychotherapeuten (PsychThG) vom 15. November 2019 (BGBl. I S. 1604), zuletzt geändert am 19. Mai 2020 (BGBl. I S. 1018), sowie der Approbationsordnung für Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten (PsychThApprO, BGBl. I S. 448) vom 4. März 2020. Er setzt damit die Reform der Psychotherapeutenausbildung, die am 01.09.2020 in Kraft getreten ist, um.

 

Mehr Informationen finden Sie hier:

Bewerberportal

Zulassungsregeln: ZZR

Gesetzliche Bestimmungen:

PsychThG

PsychAppro

 

 

Achtung:
Neue Studiengänge Psychologie ! Neue Ausbildung Psychotherapie !
Was ist zu beachten und zu tun?


Im Wintersemester 2020/21 startet ein modifizierter Bachelorstudiengang Psychologie, voraussichtlich im Wintersemester 2021/22 werden auch neue Masterstudiengänge starten.

Sie finden einige wichtige Informationen zur Umstellung des Studiums und zur veränderten Ausbildung zur Psychotherapeutin/zum Psychotherapeuten hier und im Bereich Studium auf der Homepage des Instituts.

 


 


Neueste Publikationen

Michel, A., Groß, C., Hoppe, A., González-Morales, M. G., Steidle, A., & O'Shea, D. (2021). Mindfulness and positive activities at work: Intervention effects on motivation-related constructs, sleep quality, and fatigue. Journal of Occupational and Organizational Psychology. 1-29.

Wahl, H.-W., Hoppmann, C. A., Ram, N., & Gerstorf, D. (in press). Healthy aging relevant goals: The role of person-context co-construction. The Journals of Gerontology, Series B: Psychological Sciences and Social Sciences.

Löckenhoff, C. E., Drewelies, J., Duezel, S., Steinhagen-Thiessen, E., Demuth, I., Freund, A. M., Staudinger, U. M., Lindenberger, U., Wagner, G. G., Ram, N., & Gerstorf, D. (in press). Sociohistorical change in urban older adults’ perceived speed of time and time pressure. The Journals of Gerontology, Series B: Psychological Sciences and Social Sciences.

Kornadt, A. E., Weiss, D., Gerstorf, D., Kunzmann, U., Lücke, A. J., Schilling, O. K., Katzorreck, M., Siebert, J. S., & Wahl, H.-W. (2021). “I felt so old this morning.” Short-term variations in subjective age and the role of trait subjective age: Evidence from the ILSE/EMIL ecological momentary assessment data. Psychology and Aging, 36(3), 373–382. https://doi.org/10.1037/pag0000604

Frömer, R., Nassar, M.R., Bruckner, R., Stürmer, B., Sommer, W., & Yeung, N. (in press). I knew that! Response-based Outcome Predictions and Confidence Regulate Feedback Processing and Learning. eLife.

Ungar, N., Michalowski, V. I., Baehring, S., Pauly, T., Gerstorf, D., Ashe, M. C., Madden, K. M., & Hoppmann, C. A. (2021). Joint goals in older couples: Associations with goal progress, allostatic load, and relationship satisfaction. Frontiers in Psychology, 12(623037). https://doi.org/doi: 10.3389/fpsyg.2021.623037