Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissen­schaftliche Fakultät - Institut für Psychologie

M.A. Silke Lipinski

Name
M.A. Silke Lipinski
Status
Stipendiat/in
E-Mail
silke.lipinski (at) hu-berlin.de

Einrichtung (OKZ)
Lebenswissenschaftliche Fakultät → Institut für Psychologie → Klinische Psychologie Sozialer Interaktion
Funktion / Sachgebiet
Berlin School of Mind and Brain
Sitz
Luisenstraße 56 (Haus 1)
Telefon
(030) 2093-6185
Fax
(030) 2093-89751
Postanschrift
Unter den Linden 6, 10099 Berlin

Weitere Informationen auf http://www.dziobek-lab.org/


 

Lebenslauf

Seit 2014

Promotionsstipendiatin (Stiftung Irene)

 

2011-2013

Test Managerin, CID Software GmbH

 

2008-2011

Bilaterales Ph.D.-Programm Transcultural German Studies/ Deutsch als Fremdsprache, University of Arizona & Universität Leipzig

 

2007

Master of Arts in German Studies, University of Arizona

       

Forschungsinteressen

Mein Interesse gilt der ambulanten Psychotherapie bei erwachsenen Autisten sowie partizipatorischer Forschung. Viele erwachsene Autisten wünschen sich zwar ambulante psychotherapeutische Hilfe, beschreiben aber den Zugang zu ambulanter Psychotherapie als schwierig. In meinem Promotionsprojekt arbeite ich gemeinsam in einer partizipatorischen Forschungsgruppe, der Autismus-Forschungs-Kooperation (AFK, http://www.autismus-forschungs-kooperation.de/index.php) daran, gruppenspezifische Informationen über den (nicht)Zugang zu ambulanter psychotherapeutischen Versorgung von erwachsenen Autisten zu erheben. Zudem untersuchen wir mittels online-Befragungen vorhandenes diagnosespezifisches Wissen und die subjektive Kompetenz der ambulanten Psychotherapeuten im Bezug auf die Arbeit mit Autisten. Ziel ist, existierende Barrieren und Besonderheiten in der psychotherapeutischen Versorgung von Autisten zu evaluieren und Unterstützungsmöglichkeiten für Therapiesuchende sowie geeignete Materialien, Fortbildungen und niederschwellige Informationsangebote für Therapeuten zu erarbeiten.

Ich bin außerdem Referentin und Workshopleiterin, halte Fortbildungen und bin Ansprechpartnerin für die Leipziger Autismusambulanz zum Thema Autismus.

 

- Erkennung und Verarbeitung gesprochener kommunikativer Formeln

- Soziale Kognition, Empathie, Emotionserkennung

- Einschränkungen der sozialen Kognition bei Personen aus dem Autistischen Spektrum

 

Publikationen

Lipinski, S. & Döhle, R. (2021). Die Perspektive der Nutzer*innen: Gestaltung der medizinischen Versorgung von Menschen im Autismusspektrum. 27-30. In: Einfach sprechen über Gesundheit und Krankheit. Medizinische Aufklärungsbögen in Leichter Sprache. Hrsg. Sappok, T., Burtscher, R., & Grimmer, A. Hogrefe Verlag, Bern.

Lipinski, Silke: Anregungen zur Darstellung von Routineformeln in einsprachigen Lernerwörterbüchern für DaF. In: Linguistik Online 47 (2011).

Lipinski, Silke: Zu Routineformeln im einsprachigen deutschen Lernerwörterbuch. Eine Untersuchung anhand von zwei Lernerwörterbüchern. In: Hyvärinen, I. / Liimatainen, A. (Hg.): Beiträge zur pragmatischen Phraseologie; Berlin (2011).

Lipinski, Silke: A Frequency Analysis of Vocabulary in First-Year Textbooks of German. In: Die Unterrichtspraxis/Teaching German 2 (2010).

Lipinski, Silke: Udohla – Plattform für Karoline von Günderrodes philosophische Gedanken. In: New German Review 24 (2009).

Lipinski, Silke: Routineformeln im Lernerwörterbuch DaF. Ein Kriterienkatalog. In: Deutsch als Fremdsprache 2 (2008).

Lipinski, Silke: Co-Autorin „Arbeitsbuch to accompany Kontakte 6th edition“ und „Testbank to accompany Kontakte 6th edition“. Tschirner/ Nikolai/ Terrell (Hg.); New York City (2008).