Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissen­schaftliche Fakultät - Hochschulambulanz

HOCHSCHULAMBULANZ für Psychotherapie und Psychodiagnostik

 

Die Hochschulambulanz ist eine Einrichtung des Instituts für Psychologie der Humboldt-Universität zu Berlin (Lehrstühle Klinische Psychologie sozialer Interaktion, Psychotherapie, Senior Researcher Gruppe Zwangsstörungen und Klinische Kinder-und Jugendlichenpsychologie und -psychotherapie). Wir bieten psychotherapeutische Behandlungenund klinisch-psychologische Diagnostik auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand an. 


Liebe Patientinnen und Patienten,

auch in unserer Ambulanz führen pandemiebedingte Infektionsschutzmaßnahmen zu veränderten Abläufen und in Teilen zu Einschränkungen des Ambulanzbetriebs.

Wenn Sie bereits bei uns in Behandlung sind, ist Ihr*e Therapeut*in die/der Ansprechpartner*in für die weitere Gestaltung der Psychotherapie. Bei Unklarheiten können Sie sich aber auch in unserer telefonischen Sprechzeit (siehe unten) melden.  

Bitte beachten Sie, dass sich unsere Verfahrensweisen aufgrund der  Rahmenbedingungen kurzfristig ändern können. 


Trotz der Einschränkungen werden teilweise weiterhin Erstgespräche (psychotherapeutische Sprechstunden) und diagnostische Eingangsuntersuchungen angeboten. Dabei besprechen wir mit Ihnen die Behandlungsmöglichkeiten in unserer Einrichtung und eventuell entstehende Wartezeiten, die je nach Spezialambulanz unterschiedlich sind.

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der zuletzt sehr hohen Nachfrage in der Spezialambulanz für soziale Interaktion derzeit keine Neuaufnahmen (Diagnostik) stattfinden können. Sobald wieder Anmeldungen möglich sind, werden wir dies auf unserer Website ankündigen.

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der zuletzt sehr hohen Nachfrage in der Spezialambulanz für Angststörungen derzeit keine Neuaufnahmen (Erstgespräch, Diagnostik oder Psychotherapie) stattfinden können. Sobald wieder Anmeldungen möglich sind, werden wir dies auf unserer Website ankündigen.

Bitte beachten Sie aber, dass aufgrund der zuletzt sehr hohen Nachfrage in der Spezialambulanz für Zwangsstörungen derzeit keine Anmeldungen für Erstgespräche möglich sind. 

Bitte beachten Sie, dass wir aus Gründen des Infektionsschutzes einen Teil der Untersuchungen und der psychotherapeutischen Behandlung über Videotherapie-Systeme durchführen. Diese Videosysteme sind von der Kassenärztlichen Vereinigung zertifiziert und erfüllen alle Standards an den Datenschutz (Verschlüsselung etc.). Sie sind zudem für Sie kostenfrei. Sie benötigen einen PC, Laptop oder Tablet mit Internetverbindung sowie einen eigenen Raum, von dem aus Sie das Therapiegespräch führen können.

Ob und in welchem Umfang wir ein Videosystem nutzen, hängt unter anderem von den jeweils geltenden Vorschriften zur Videobehandlung,  den pandemiebedingten Hygienemaßnahmen der Humboldt-Universität und Ihren persönlichen Voraussetzungen ab. Da sich einzelne Bedingungen im Zeitverlauf ändern können, besprechen wir die Möglichkeiten mit Ihnen im Verlauf der Eingangsuntersuchung.