Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissen­schaftliche Fakultät - ZPHU - Zentrum für Psychotherapie

Ausbilderinnen und Ausbilder

In der folgenden Liste finden Sie Angaben zu den Personen, die in verschiedenen Funktionen (DozentIn, SupervisorIn, SelbsterfahrungsleiterIn) an der Ausbildung am ZPHU beteiligt sind.

Durch Anklicken des Namens gelangen Sie zu den Informationen. Eine Übersicht zum Ausdrucken finden Sie unter der Rubrik "Inhalte und Ablauf".

 

Ahnis, Anne, Dr.

Bär, Thomas, Dr.

Baumann, Sebastian

Becker, Bettina, Dr.

Bents, Hinrich, Dr.

Beringer, Silke

Bischoff, Natascha, Dr.

Bödeker, Katja, Dr.

Böse, Reimund, Dr.

Bürgener, Friederike

Conradi, Ania, Dr.

Denis, Doris, Dr.

Dufeu, Peter

Eckart, Moritz Thede, Dr.

Ertle, Andrea, Dr.

Fehm, Lydia, Prof. Dr.

Feiß, Holger

Fydrich, Thomas, Prof. Dr.

Gagel, Detlev E., Dr.

Gauggel, Siegfried, Prof. Dr.

Gieb, Dieter

Goudsmit, Elmer, Dr.

Hensdiek, Manuela

Hoff, Karin, Dr.

Hoffmann, Sabine, Dr.

Hoyer, Jürgen, Prof. Dr.

Jansen, Ralf

Kalytta, Tanja

Kämmerer, Annette, Prof. Dr.

Kapp, Friedrich, Dr.

Kathmann, Norbert, Prof. Dr.

Kischkel, Eva, Dr.

Knaevelsrud, Christine, Prof. Dr.

Konrad, Anna

Köppen, Claudia

Kurz, Gerald

Leidig, Stefan, Dr.

Marx, Carolin

Marxen, Pia

Merkel, Noreen

Merswolken, Melanie, Dr.

Müller, Doris

Ortmann, Jürgen, Dr.

Pixa, Anja

Puschmann, Werner

Rehahn-Sommer, Sabine, Dr.

Reiske, Sophie

Renneberg, Babette, Prof. Dr.

Reuter, Benedikt, Dr.

Reuter, Eva

Ritter, Kathrin, Dr.

Romanczuk-Seiferth, Nina, Prof. Dr.

Rosenbach, Charlotte, Dr.

Salkow, Katja, Dr.

Schmitz, Josef

Spielberg, Rüdiger, Dr.

Stiglmayr, Christian, PD Dr.

Struve, Maren, Dr.

Szkudlarek-Althaus, Christine

Trösken, Anne, Dr.

Ülsmann, Dominik, Dr.

Unger, Theresa, Dr.

von Lersner, Ulrike, Dr.

von Witzleben, Ines, Dr.

Waiblinger, Tanja, Dr.

Weidmann, Anke, Dr.

Wochatz, Germar, Dr.

Zeugmann, Sara, Dr.

 

 

 

 

Dr. Anne Ahnis

 

Dr. Anne Ahnis

 

Dienstort:
Privatpraxis für Psychotherapie und Regeneration; Kollwitzstraße 6; 10405 Berlin

Kontakt:
Tel.: (030) 45039669; Email: kontakt(at)psychotherapie-ahnis.de

Funktionen am ZPHU:
Dozentin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Essstörungen; Burn out/Depression; soziale Angsterkrankungen

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Tabuisierte Erkrankungen – Adipositas und Inkontinenz

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • Stipendiatin und Kollegiatin am Graduiertenkolleg „Multimorbidität im Alter und ausgewählte Pflegeprobleme“ (Prof. Dr. A. Kuhlmey) am ZHGB der Charité Berlin; 2008 Promotion
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin, leitende Psychologin in der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Psychosomatik und Psychotherapie (Prof. Dr. B.F. Klapp, Prof. Dr. M. Rose) der Charité Berlin
  • parallel Ausbildung in Verhaltenstherapie am ZPHU Berlin; 2016 Approbation
  • Zusatzausbildungen in Gruppenpsychotherapie, als Fitness- und Ernährungstrainerin
  • seit 05/2016 in eigener Psychotherapiepraxis in Berlin-Prenzlauer Berg tätig

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dr. Thomas Bär

 

Dr. Thomas Bär

 

Dienstort:
Psychotherapeutische Praxis; Isarstr. 1; 12053 Berlin

Kontakt:
Tel.: 030-60690213; Email: thomas.baer(at)mail.de

Funktionen am ZPHU:
Supervisor

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Angststörungen; depressive Störungen und Anpassungsstörungen; Psychosen

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Generalisierte Angststörungen; Versorgungsforschung

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie an der Universität Gießen und an der TU Berlin; 1998 Diplom
  • 1999-2003: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt „Kognitive Verhaltenstherapie bei Generalisierter Angsterkrankung“ (Prof. M. Linden)
  • 2003: Promotion an der FU Berlin
  • Ausbildung in Verhaltenstherapie am IVB in Berlin; 2004 staatliche Prüfung
  • 2004-2006: Leitender Psychologe, Oberhavel Kliniken GmbH, Tagesklinik Oranienburg
  • 2006-2009: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Rostock (Prof. S.C. Herpertz) mit Schwerpunkt stationär-psychotherapeutischer Tätigkeit und Supervision
  • 2009-03/2013: Wissenschaftlicher Referent der Bundespsychotherapeutenkammer
  • seit 03/2013: niedergelassen in eigener Praxis

 

Zurück nach oben

 

 

 

Sebastian Baumann

 

Sebastian Baumann

 

Dienstort:
Lösungsraum Berlin; Torstr. 41; 10119 Berlin

Kontakt:
Tel.: 030-6444 0605

Funktionen am ZPHU:
Dozent

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Paar- und Sexualtherapie; hypnosystemische Vorgehensweisen; Einbezug von Video in die Therapie; Mehrpersonensetting; Verfahrensintegration

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Wirksamkeit systemischer Therapie; Begleitung der sozialrechtlichen Anerkennung systemischer Therapie zum Richtlinienverfahren

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie (Diplom) an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • Studium der Sozial- und Religionswissenschaften in Florenz und Fribourg
  • Weiterbildung in systemischer Therapie (SG) bei der MAGST in Heidelberg
  • Weiterbildung in Hypnotherapie (M.E.G.) am Milton-Erickson Institut in Hamburg
  • Weiterbildung zum systemischen Supervisor (SG) beim IST in Berlin
  • Weiterbildung in Sexualtherapie bei Prof. Uli Clement in Berlin
  • bis 2011: bei der kommunalen Familienberatungsstelle der Landeshauptstadt Düsseldorf tätig
  • seit 2011: in eigener Praxis für Psychotherapie, Paar- und Sexualtherapie sowie als Supervisor tätig
  • Vorstandsbeauftragter Psychotherapie der Systemischen Gesellschaft (SG)

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dr. Bettina Becker

 

Dr. Bettina Becker

 

Dienstort:
Kastanienallee 29/30; 10435 Berlin;
geplant:
Dieffenbachstr. 15; 10967 Berlin

Kontakt:
Tel.: 0160-8024284; Email: beckerschmelz(at)yahoo.de

Funktionen am ZPHU:
Supervisorin, Dozentin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Konfrontationsverfahren; Analyse der therapeutischen Beziehung; Umgang mit schwierigen Interaktionen

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Promotion: „Konflikthafte Therapieziele als Determinanten von Widerstand im Therapieprozess“

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg
  • Promotionsstipendium an der Christoph-Dornier-Stiftung Münster; parallel Beginn der Ausbildung in Verhaltenstherapie an der APV in Münster
  • Fortführung und Beendigung der Ausbildung in Verhaltenstherapie am IVT in Berlin
  • Schwerpunkte der Tätigkeit am Christoph-Dornier-Zentrum in Münster: Angst- und Zwangserkrankungen sowie bulimische Essstörungen
  • Aufbau der Psychoseabteilung in der Fontaneklink in Motzen
  • Tätigkeit in der Ambulanz der Fliednerklinik in Berlin
  • aktuell: in eigener Praxis tätig

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dr. Hinrich Bents

 

Dr. Hinrich Bents

 

Dienstort:
ZPP; Universität Heidelberg; Bergheimer Str. 58a; 69115 Heidelberg

Kontakt:
Tel.: 06221-547291; Email: hinrich.bents(at)zpp.uni-hd.de

Funktionen am ZPHU:
Selbsterfahrungsleiter

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Essstörungen; Zwangsstörungen; Persönlichkeitsstörungen; Motivation

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Psychosomatik ungewollter Kinderlosigkeit; Essstörungen; Psychotherapieausbildung

Berufliche Stationen:

  • 1975-1981: Studium der Psychologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • 1982-1984: Promotionsstipendium der Max-Planck-Gesellschaft an der Universität Münster
  • 1984-1987: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Klinik für Psychiatrie und am Psychologischen Institut der Universität Münster
  • 1987-1992: Leitender Psychologie an der Fachklinik Bad Pyrmont
  • 1993-2002: Leitender Psychologie an der Christoph-Dornier-Klinik Münster
  • 2002-2004: Leitender Psychologe an der Nexus-Klinik Baden-Baden
  • seit 2005: Geschäftsführung, Studien- und Ambulanzleitung am ZPP in Heidelberg

 

Zurück nach oben

 

 

 

Silke Beringer

 

Silke Beringer

 

Dienstort:
Praxis für Psychotherapie; Eschenallee 9; 14050 Berlin

Kontakt:
Tel.: 030-53167843; Email: post(at)therapie-beringer.de;
Web: www.therapie-beringer.de

Funktionen am ZPHU:
Selbsterfahrungsleiterin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Ambulante Verhaltenstherapie im Einzel- und Gruppensetting

Berufliche Stationen:

  • 1995-2002: Studium der Psychologie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und an der Universität Trier
  • 2003-2007: Bezugstherapeutin an der salus Klinik Lindow und berufsbegleitende Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin am IVB in Berlin
  • 2006-2008: Weiterbildung in Gruppenverhaltenstherapie am IVB in Berlin
  • seit 01/2008: selbstständige Tätigkeit als Psychologische Psychotherapeutin und Dozentin am Angermünder Institut für Suchttherapie und Suchtmedizin (AISS)
  • 2009-2011: Weiterbildung zur Supervisorin IFT am IFT Gesundheitsförderung in München
  • seit 10/2010: Dozentin und Selbsterfahrungsleiterin an verschiedenen staatlichen Ausbildungsinstituten für Psychologische Psychotherapeuten
  • aktuell: in eigener Praxis tätig

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dr. Natascha Bischoff

 

Dienstort:
Psychotherapeutische Praxis; Wissmannstr. 43; 12049 Berlin-Neukölln

Kontakt:
Tel.: 030-62727550; Email: Natascha.Bischoff(at)gmx.de

Funktionen am ZPHU:
Dozentin, Supervisorin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Schizophrene Störungen; Angststörungen; Depression; Essstörungen

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Forschung zur Schizophrenie, Schizotypie

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie an der Johannes-Gutenberg Universität Mainz und an der Freien Universität Berlin; 1995 Diplom
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Friedrich-Schiller Universität Jena (Prof. Dr. E.R. Straube); 2001 Promotion
  • Ausbildung in Verhaltenstherapie an der DAP in Dresden
  • 2002: Approbation
  • seit 2003: Tätigkeit in eigener Praxis in Berlin

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dr. Katja Bödeker

 

Dienstort:
Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters
Charité Universitätsmedizin Berlin
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin

Kontakt:
Tel.: 030-450566436; Email: katja.boedeker(at)charite.de

Funktionen am ZPHU:
Dozentin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Diagnostik und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Promotion zur Entwicklung physikalischen Denkens in der mittleren Kindheit

Berufliche Stationen:

  • 1999-2006: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin
  • seit 2004: Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Ambulanz der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters
  • 2008: Approbation zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dr. Reimund Böse

 

Dr. Reimund Böse

 

Dienstort:
Praxis für Psychotherapie; Düsterhauptstr. 43; 13469 Berlin;
(Einzel- und Gruppensupervision findet jedoch meist im ZPHU statt)

Kontakt:
Tel.: 030-40911239; Fax: 030-40911229, Email: r.boese(at)t-online.de

Funktionen am ZPHU:
Dozent, Supervisor

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Konfrontationsverfahren und Kognitive Therapie bei verschiedenen Störungsbildern; Körperbildtherapie bei Essstörungen

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Promotion zur Körperbildtherapie bei Anorexia nervosa - Eine manualisierte Psychotherapie-Vergleichsstudie

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie an der Universität Bamberg
  • Verhaltenstherapie-Weiterbildung bei der BAP in München
  • Gestalttherapeutische Zusatzausbildung bei Symbolon in Nürnberg
  • 1988-2004: Tätigkeit als Therapeut, Dozent und Supervisor an der Medizinsch-Psychosomatischen Klinik Roseneck in Prien am Chiemsee
  • seit 2005: Tätigkeit in eigener Praxis mit KV-Zulassung
  • Dozent, Supervisor und Prüfer an verschiedenen Ausbildungsinstituten

 

Zurück nach oben

 

 

 

Friederike Bürgener

 

Friederike Bürgener

 

Dienstort:
ZPP; Universität Heidelberg; Bergheimer Str. 58a; 69115 Heidelberg

Kontakt:
Tel.: 0172-7485232; Email: friederike.buergener(at)zpp.uni-hd.de

Funktionen am ZPHU:
Selbsterfahrungsleiterin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
DBT-BPS; DBT-PTSD; Skillstraining; therapeutische Beziehungsgestaltung

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie in Heidelberg und Philadelphia
  • Ausbildung in Verhaltenstherapie bei der GAP in Frankfurt/Main, Zusatzausbildungen in Dialektisch Behavioraler Therapie
  • 1995-1997: Wissenschaftliche Angestellte an der Psychosomatischen Universitätsklinik Heidelberg
  • 1997-2004: Wissenschaftliche Angestellte an der Psychiatrischen Universitätsklinik Heidelberg
  • 1995-2007: Honorartherapeutin für Einzel- und Gruppentherapien an der Hochschulambulanz der Universität Heidelberg
  • seit 2003: Dozentin an verschiedenen VT-Ausbildungsinstituten
  • 2004-2006: wissenschaftliche Angestellte am Psychologischen Institut Heidelberg, Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie
  • seit 2008: Supervisorin und Selbsterfahrungsleiterin am ZPP in Heidelberg und Supervisorin am ZI in Mannheim
  • Supervisorin an verschiedenen psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dr. Ania Conradi

 

Dr. Ania Conradi

 

Dienstort:
unith e.V. c/o ZPHU GmbH; Klosterstr. 64; 10179 Berlin sowie
Praxisgemeinschaft für Psychologische Psychotherapie; Ebersstr. 36; 10827 Berlin

Kontakt:
Email: referentin(at)unith.de; conradi(at)therapie-schoeneberg.de

Funktionen am ZPHU:
Dozentin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Angststörungen (inkl. Zwangsstörungen); Depression; Essstörungen

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Promotion zum Thema Interkulturelle Aspekte von Schuldgefühlen und Depression: Ein Vergleich zwischen Deutschland und Chile

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • Promotion zum Dr. phil. an der Universität Heidelberg
  • Psychologische Mitarbeiterin am Universitätsklinikum Heidelberg sowie am Gerontopsychiatrischen Zentrum des PZN Wiesloch
  • 2013: Approbation als Psychologische Psychotherapeutin im Richtlinienfahren der Verhaltenstherapie für die Behandlung von Erwachsenen im Einzel- und Gruppensetting
  • seit 10/2013: Wissenschaftliche Referentin beim Verbund universitärer Ausbildungsgänge für Psychotherapie (unith e.V.)
  • 2013-2016: Durchführung von Erstgesprächen am ZPHU in Berlin
  • aktuell: angestellt als Wissenschaftliche Referentin sowie selbstständige Tätigkeit in eigener Praxis

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dr. Doris Denis

 

Dr. Doris Denis

 

Dienstort:
Praxis für Psychotherapie und Begutachtung; Bergmannstr. 5; 10961 Berlin;
(im Gesundheitszentrum Bergmannstraße, barrierefreier Zugang)

Kontakt:
Tel.: 030-53605963; Email: denis(at)snafu.de

Funktionen am ZPHU:
Supervisorin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Therapie traumareaktiver psychischer Störungen

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Promotion zur Symptomatik und Bewältigungshilfen von Zugfahrern nach Schienenunfällen mit Personenschaden; weitere Forschungsarbeiten zu psychischen Folgen politischer Inhaftierung in der DDR; Publikationen zur Begutachtung psychoreaktiver Folgestörungen

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie in Saarbrücken und Berlin; 1991 Diplom
  • 1992-1995: Forschungstätigkeit zur beruflichen Umweltbildung am IFUB in Berlin; Dozententätigkeit
  • 1995-2002: Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung für Sozialpsychiatrie der FU Berlin; Aufbau und Leitung der dortigen Traumaambulanz; 2003 Promotion
  • seit 2003: Niederlassung in eigener Praxis mit dem Schwerpunkt auf der Behandlung posttraumatischer Erkrankungen; Sachverständige für die Begutachtung traumareaktiver Folgestörungen für Sozialgerichte; Supervisoren- und Dozententätigkeit
  • 2006-2012: Vorstandsmitglied der Deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologie

 

Zurück nach oben

 

 

 

Peter Dufeu

 

Peter Dufeu

 

Dienstort:
salus klinik Lindow; Strasse nach Gühlen 10; 16835 Lindow

Kontakt:
Tel.: 01520-2095636; Email: dufeu-peter(at)arcor.de

Funktionen am ZPHU:
Supervisor

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Alkoholabhängigkeit; Somatoforme Störungen; Depression; Persönlichkeitsstörungen; Gesprächsführung; Therapeutische Beziehung

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie an der TU Berlin
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Universitätsklinikum Benjamin Franklin; parallel Ausbildung in Klientenzentrierter Psychotherapie bei der Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie (GwG)
  • Tätigkeit als Psychologischer Psychotherapeut an der salus klinik Lindow; parallel Ausbildungen in Verhaltenstherapie und zum Supervisor am IVB in Berlin
  • Tätigkeit als Supervisor am ZPHU in Berlin und am SIV in Lindow, stellvertretende Ambulanzleitung am SIV

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dr. Moritz Thede Eckart

 

Dr. Moritz Thede Eckart

 

Dienstort:
Klinik für forensische Psychiatrie Haina; Landgraf-Philipp-Platz 3; 35114 Haina

Kontakt:
Email: eckart(at)staff.uni-marburg.de

Funktionen am ZPHU:
Dozent

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Kriminalprognostik und –therapie; Persönlichkeitsstörungen; Psychosen

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Biologische Psychologie (Promotion); Forensische Psychologie; Psychosen (aktuelle Publikationen)

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie in Marburg
  • Tierexperimentelle Promotion über Lernen und Gedächtnis in Marburg
  • Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten am IPAM
  • bisherige praktische Tätigkeiten: JVA Kassel II; Vitos-Klinik für forensische Psychiatrie Haina
  • Lehrtätigkeiten an folgenden Ausbildungsinstituten: KJ-IPAM (Marburg); AWKV (Marburg); LAP (Leipzig); Ausbildungsinstitute der Justus-Liebig-Universität Gießen

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dr. Andrea Ertle

 

Dr. Andrea Ertle

 

Dienstort:
Institut für Psychologie der Humboldt-Universität zu Berlin
Abteilung Psychotherapie und Somatopsychologie
Rudower Chaussee 18
12489 Berlin

Kontakt:
Tel.: 030-2093483; Email: andrea.ertle(at)hu-berlin.de

Funktionen am ZPHU:
Dozentin, Supervisorin, Mitglied im Leitungsgremium

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Erwachsene, Kinder, Jugendliche; Zwangs- und Angststörungen; Exposition und Verhaltensexperimente; motivierende und systemimmanente Gesprächsführung

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Promotion: Dysfunktionale Kognitionen im Therapieverlauf; aktuell: KVT bei Kindern und Jugendlichen mit Zwangsstörung; Attentional Bias Modification

Berufliche Stationen:

  • Wissenschaftliche und klinische Tätigkeiten:
    - seit 2007: Humboldt-Universität zu Berlin
    - zuvor: Ruhr-Universität Bochum, University of Oxford, Technische Universität Dresden
  • Abschlüsse:
    1996: Diplom in Psychologie, Freie Universität Berlin
    1999: Approbation als Psychologische Psychotherapeutin
    2007: Abschluss der Ausbildung zur Verhaltenstherapeutin
    2010: Promotion
    2012: Zusatzqualifikation Kinder - und Jugendlichenpsychotherapie

 

Zurück nach oben

 

 

 

Prof. Dr. Lydia Fehm

 

Prof. Dr. Lydia Fehm

 

Dienstort:
Zentrum für Psychotherapie (ZPHU); Klosterstr. 64; 10179 Berlin

Kontakt:
Tel.: 030-2093 99 111; Fax: 030-2093 99 112; Email: Lydia.Fehm(at)hu-berlin.de

Funktionen am ZPHU:
Ambulanzleitung, Mitglied im Leitungsgremium, Dozentin, Supervisorin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Konfrontationsverfahren; Hausaufgaben in der Psychotherapie; systemimmanente Gesprächsführung

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Promotion über Gedankenkontrollstrategien bei Ängsten; Habilitation zur Epidemiologie der sozialen Phobie sowie Studien zu Auftrittsängsten bei Musikern; Forschung zu therapeutischen Hausaufgaben sowie Intersession-Prozessen

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie an der Philipps-Universität Marburg
  • Promotionsstipendium an der Christoph-Dornier-Stiftung Dresden; parallel Ausbildung in Verhaltenstherapie an der dap in Dresden
  • wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Dresden (Prof. J. Margraf; Prof. H-U. Wittchen); 2000 Promotion
  • wissenschaftliche Mitarbeiterin an der HU Berlin (Prof. T. Fydrich); 2008 Habilitation
  • seit 10/2008: tätig als Ambulanzleitung am ZPHU in Berlin

 

Zurück nach oben

 

 

 

Holger Feiß

 

Dienstort:
Immanuelkirchstr. 32; 10405 Berlin

Kontakt:
Tel.: 030-53014859; Email: hfeiss(at)gmx.de

Funktionen am ZPHU:
Selbsterfahrungsleiter

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Gruppentherapie; klärungsorientierte Techniken

Berufliche Stationen:

  • 1970 geboren
  • Studium der Psychologie in Saarbrücken und Berlin
  • Ausbildung in Verhaltenstherapie am IVB in Berlin
  • seit 2003: Praxisniederlassung, Einzel- und Gruppenverhaltenstherapie mit Erwachsenen
  • Fortbildungen in Interaktionsbezogener Fallarbeit (IFA), Gesprächspsychotherapie und Gruppenpsychoanalyse

 

Zurück nach oben

 

 

 

Prof. Dr. Thomas Fydrich

 

Prof. Dr. Thomas Fydrich

 

Dienstort:
Zentrum für Psychotherapie (ZPHU); Klosterstr. 64; 10179 Berlin
sowie
Institut für Psychologie der Humboldt-Universität zu Berlin
Abteilung Psychotherapie und Somatopsychologie
Rudower Chaussee 18
12489 Berlin

Kontakt:
Tel.: 030-20939307; 030-2093930799107

Funktionen am ZPHU:
Geschäftsführung und akademische Leitung, Dozent, Supervisor

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Angststörungen; Zwangsstörungen; Persönlichkeitsstörungen; somatoforme Störungen

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Psychotherapieforschung

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie in Gießen, Trier, Marburg
  • Promotion in Marburg zur Psychophysiologie chronischer Schmerzen
  • Forschung und klinische Tätigkeit in Pittsburgh (Schmerzklinik) und Philadelphia (Angststörungen)
  • Habilitation in Heidelberg (Komorbidität und Persönlichkeitsstörungen)
  • seit 2004 an der Humboldt-Universität zu Berlin

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dr. Detlev E. Gagel

 

Dienstort:
Gesundheitsamt Pankow, Sozialpsychiatrischer Dienst; Grunowstr. 8-11; 13187 Berlin

Kontakt:
Tel.: 030-90295 2940; Email: detlev.gagel(at)ba-pankow.berlin.de

Funktionen am ZPHU:
Dozentin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Krisenintervention; psychosoziale Betreuung; gemeinde- und sozialpsychiatrische Versorgung;

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Promotion: „Die Bedeutung der Abhängigen-Ambulanz (ABAM) an der Med. Hochschule Hannover (MHH) für den Beratungs- und Therapieverlauf von Alkohol- und Medikamenten-Abhängigen - evaluiert unter besonderer Berücksichtigung von Zwei-Jahres-Katamnesen“ (1992); Wissenschaftliche Mitarbeit im BMBF-Projekt „Entwicklung von Kindern und ihren Eltern nach Retortenzeugung“ unter Leitung von Prof. Dr. Kentenich (1994-99);

Berufliche Stationen:

  • 1977-1983: Studium der Psychologie an der Vrije Universiteit Amsterdam, der Justus-Liebig-Universität Gießen und der Friedrich-Otto-Universität Bamberg
  • 1983-1989: Studium der Humanmedizin an der Medizinischen Hochschule Hannover
  • 1994-1998: Ausbildung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie, Berliner Modell; 1999 Approbation
  • 1999: Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
  • seit 1999: Arzt im Sozialpsychiatrischen Dienst, vorher in diversen Kliniken
  • seit 2004: Leiter des Sozialpsychiatrischen Dienstes Pankow und stv. Amtsarzt im Gesundheitsamt Pankow
  • 2006: Facharzt für Öffentliches Gesundheitswesen

 

Zurück nach oben

 

 

 

Prof. Dr. Siegfried Gauggel

 

Prof. Dr. Siegfried Gauggel

 

Dienstort:
Institut für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie
Universitätsklinikum der RWTH Aachen
Pauwelsstr. 19
52074 Aachen

Kontakt:
Tel.: 0241-8089000; Email: sgauggel(at)ukaachen.de

Funktionen am ZPHU:
Dozent

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Neuropsychologische Therapie

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Neuronale Implementierung und funktionale Architektur metakognitiver Prozesse (Krankheitseinsicht, Denial etc.)

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie in Konstanz
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Klinische Psychologie der Universität Konstanz (Prof. R. Cohen)
  • Klinischer Psychologe in der Klinik Berlin (Orthopädie, Neurologie) in Berlin (Prof. K.-H. Mauritz)
  • Promotion an der Freien Universität Berlin (Prof. R. Bösel)
  • Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Klinische Psychologie der Philipps-Universität Marburg (Prof. I. Florin);
    Venia legendi für das Fach Klinische Psychologie und Psychotherapie, Philipps-Universität Marburg
  • 1999: Approbation als Psychologischer Psychotherapeut, Zusatzbezeichnung Klinische Neuropsychologie
  • Oberassistent im Institut für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie des Universitätsklinikum der RWTH Aachen (Prof. J. Neuser)
  • Professor für Klinische Psychologie an der TU Chemnitz
  • seit 10/2004: Professor für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie am Universitätsklinikum der RWTH Aachen

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dieter Gieb

 

Dieter Gieb

 

Dienstort:
Humboldt-Universität zu Berlin
Institut für Psychologie
Hochschulambulanz für Psychotherapie und Psychodiagnostik
Rudower Chaussee 18
12489 Berlin
sowie
Klosterstr. 64
10179 Berlin

sowie
Freie Universität Berlin
Hochschulambulanz für Psychotherapie, Diagnostik und Gesundheitsförderung
Habelschwerdter Allee 45
14195 Berlin

Kontakt:
Tel.: 0151-54107893; Email: dieter.gieb(at)hu-berlin.de, dieter.gieb(at)fu-berlin.de

Funktionen am ZPHU:
Dozent

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Posttraumatische Belastungsstörung; Zwangsstörungen; expositionsbasierte Verfahren; kognitive Techniken

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Krankheitskostenanalyse

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • Ausbildung zum Verhaltenstherapeuten am ZPHU
  • freier Mitarbeiter an der Hochschulambulanz der Freien Universität Berlin im Rahmen der Evaluation einer entwicklungsangepassten KVT für traumatisierte Jugendliche (Schwerpunkt Prozessdiagnostik)
  • Honorartherapeut an den Hochschulambulanzen der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dr. Elmer Goudsmit

 

Dr. Elmer Goudsmit

 

Dienstort:
3, rue Evrard Ketten; L-2135 Luxemburg
sowie
Schönhauser Allee 74 a; 10437 Berlin

Kontakt:
Email: psygoud(at)pt.lu

Funktionen am ZPHU:
Kleingruppen-Selbsterfahrungsleiter

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Schematherapie; Paartherapie; Behandlung von Patienten mit Stimmungs-, Angst-, Persönlichkeits- und somatoformen Störungen

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Promotion im Bereich Hirnforschung (Hirnalterung und Demenz)

Berufliche Stationen:

  • Medizinstudium in Amsterdam
  • Facharztweiterbildung (Psychiatrie) und Psychotherapieausbildung in Maastricht (NL)
  • Oberarzt im Erasmus MC Rotterdam mit Schwerpunkt Postpartale Psychiatrie
  • seit 2000: niedergelassen (zunächst in Amsterdam, seit 2006 in Luxemburg)
  • seit 2009: ISST-zertifizierter Schematherapeut und Supervisor (Schematherapieausbildung ab 2004)
  • aktuell: in eigener Praxis in Luxemburg tätig, Supervisor und Selbsterfahrungsleiter in Luxemburg und Berlin, Dozent/Trainer bei mehreren Schematherapieausbildungen

 

Zurück nach oben

 

 

 

Manuela Hensdiek

 

Manuela Hensdiek

 

Dienstort:
Mommsenstr. 22; 10629 Berlin-Charlottenburg

Kontakt:
Tel.: 030-53600970; Email: mhensdiek(at)web.de

Funktionen am ZPHU:
Supervisorin, Selbsterfahrungsleiterin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Angststörungen, Depression, Trauer, Anpassungsstörungen, Persönlichkeitsstörungen; Psychoonkologie; Gesprächsführung, Beziehungsgestaltung; Selbstfürsorge

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Angststörungen bei Kindern und Jugendlichen

Berufliche Stationen:

  • 1980-1989: Ausbildung und berufliche Tätigkeit als Kinderkrankenschwester
  • 1989-1995: Studium der Psychologie an der Universität Bielefeld und der FU Berlin
  • 1995-1996: Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Psychiatrie des Kindes-und Jugendalters der Charité in Berlin
  • 1995-2001: Ausbildung in Verhaltenstherapie an der dap in Dresden und der APV in Münster; 1999 Approbation
  • 1997-1999: Tätigkeit als Psychologin im Christoph-Dornier-Zentrum für Klinische Psychologie in Münster
  • 1999-2000: Tätigkeit als Psychologin in der Klinik am Rosenberg in Bad Driburg (Rehabilitationsklinik)
  • 2000-2003: Tätigkeit als Psychologin im St. Joseph Krankenhaus in Berlin
  • seit 2003: in eigener Praxis tätig
  • 2005: Weiterbildung Psychosoziale Onkologie (WPO-PT) in Hamburg
  • 2006-2008: Weiterbildung als Supervisorin am IVB in Berlin
  • seit 2006: Dozentin, Supervisorin und Selbsterfahrungsleiterin an verschiedenen VT-Ausbildungsinstituten
  • 2012: Weiterbildung als Selbsterfahrungsleiterin am ZPHU in Berlin

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dr. Karin Hoff

 

Dr. Karin Hoff

 

Dienstort:
Stargarder Straße 63; 10437 Berlin

Kontakt:
Tel.: 0151-11265036; Email: Karin_Hoff(at)gmx.de

Funktionen am ZPHU:
Supervisorin, Selbsterfahrungsleiterin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Affektive Störungen; psychische Erkrankungen im Alter; postpartale Depression; Mutter-Kind-Interaktion; psychiatrische Erkrankungsbilder

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Therapiestudien; Evaluation

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie in Saarbrücken, Trier und Sydney; 2001 Diplom
  • Ausbildung in Verhaltenstherapie am Institut für Therapieforschung in München; 2008 Approbation
  • 2002-2008: Tätigkeit als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Therapieforschung in München; 2004 Promotion
  • Tätigkeit als Psychologische Psychotherapeutin auf unterschiedlichen psychiatrischen Stationen (Akutpsychiatrie, Geronto-Tagesklinik, affektive Störungen, Suchtstation, Mutter-Kind-Station) in den Universitätskliniken in München (Rechts der Isar), Dresden und Berlin (Charité im St. Hedwig-KH) seit 2006
  • seit 2007: freiberufliche Tätigkeit als Dozentin, Supervisorin, Selbsterfahrungsleiterin und Therapeutin

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dr. Sabine Hoffmann

 

Dr. Sabine Hoffmann

 

Dienstort:
Abteilungen Psychiatrie und Psychotherapie I & II und Neurologie
Kliniken im Theodor-Wenzel-Werk
Potsdamer Chaussee 69
14129 Berlin (Nikolassee)

Kontakt:
Tel.: 030-8109-2830; Email: Sabine.Hoffmann(at)tww-berlin.de

Funktionen am ZPHU:
Supervisorin, Dozentin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Depressionen; Anpassungsstörungen; Persönlichkeitsstörungen; Schizophrene Störungen; Krisenintervention

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Promotion: Effekte kognitiv-verhaltenstherapeutischer Gruppentherapien bei der stationär-psychiatrischen Behandlung unipolarer Depressionen (bei Prof. Thomas Fydrich)

Berufliche Stationen:

  • 1975-1978: Ausbildung zur Krankenschwester, Städtisches Krankenhaus Emden
  • 1979–1997: Tätigkeit in der Intensivstation und Reanimation am Campus Benjamin Franklin der FU Berlin
  • 1989–1996: Psychologiestudium an der FU Berlin
  • 1996–1997: Tätigkeit in der Psychiatrischen Klinik der FU Berlin (Eschenallee)
  • 1996–2000: Dozentin in Krankenpflegeschulen für Psychologie und Psychiatrie
  • 1996–2000: Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin am IVB in Berlin
  • seit 2000: Leitende Psychologin in den Abteilungen Psychiatrie und Psychotherapie I & II und Neurologie in den Kliniken im Theodor-Wenzel-Werk
  • 2001: EMDR, Institut für Traumatherapie, Berlin
  • seit 2001: Lehrtätigkeit (Schwerpunkt Praktische Tätigkeit)
  • seit 2005: Supervisorin
  • 2011: Promotion
  • 2015: Fortbildungen am Institut für Schematherapie und am AWP Berlin, Eintrag in die Liste Berliner Schematherapeuten

 

Zurück nach oben

 

 

 

Prof. Dr. Jürgen Hoyer

 

Prof. Dr. Jürgen Hoyer

 

Dienstort:
TU Dresden; Institutsambulanz für Psychotherapie; Hohe Str. 53; 01187 Dresden

Kontakt:
Email: hoyer(at)psychologie.tu-dresden.de

Funktionen am ZPHU:
Dozent

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Generalisierte Angststörung /Sorgen; Soziale Angststörung; Expositionsverfahren bei Angststörungen; Verhaltensaktivierung bei Depression

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Wirkmechanismen, neue Settings und Transferforschung in der Psychotherapie der Angststörungen und der Depression; über 250 wissenschaftliche Veröffentlichungen

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie in Göttingen
  • 1982-1984: Promotionsstipendium der Max-Planck-Gesellschaft an der Universität MünsterAusbildungen in Verhaltenstherapie und Gesprächspsychotherapie in Göttingen und Frankfurt
  • 1984-1987: Tätigkeit als Stationsleiter in der forensischen Psychiatrie
  • 1987-1998: Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Hochschulassistent an der Universität Frankfurt
  • 1988-1998: freie Praxis in Frankfurt
  • seit 1999: TU Dresden
  • seit 2002: Leiter der Institutsambulanz und der Tagesklinik für Psychotherapie der TU Dresden und des Aufbaustudiengangs Psychologische Psychotherapie
  • seit 2013: Professor für Behaviorale Psychotherapie (TU Dresden)

 

Zurück nach oben

 

 

 

Ralf Jansen

 

Ralf Jansen

 

Dienstort:
Erich-Mühsam-Str. 16; 16547 Birkenwerder

Kontakt:
Tel.: 03303-5960898; Fax: 03212-1407577; Email: r.jansenppt(at)googlemail.com

Funktionen am ZPHU:
Supervisor, Selbsterfahrungsleiter

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Systemimmanente Gesprächsführung; Persönlichkeitsstörungen; Suchtmittelmissbrauch und -abhängigkeit (stoffgebunden)

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie an der Universität Bielefeld
  • Ausbildung in Verhaltenstherapie und zum Supervisor VT am IVB in Berlin
  • 1997-2011: Bezugstherapeut in der salus Klinik Lindow (Schwerpunkt Alkohol- und Tabakabhängigkeit sowie spezialisierte Therapieangebote bei suchtmittelauffälligen KlientInnen mit berufsrechtlichen Besonderheiten wie in der Luftfahrt, dem Gesundheitswesen u.a.)
  • seit 05/2011: als niedergelassener Verhaltenstherapeut in eigener Praxis tätig

 

Zurück nach oben

 

 

 

Tanja Kalytta

 

Tanja Kalytta

 

Dienstort:
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Abteilung für Klinisch-psychologische Intervention
Humboldtstr. 11
07743 Jena

Kontakt:
Email: tanja.kalytta(at)uni-jena.de

Funktionen am ZPHU:
Dozentin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Therapeutische Arbeit mit Angehörigen von Menschen mit Demenz (Einzel: Face-to-Face und telefonisch; Gruppen); Psychotherapie im Alter; Stress- und Ressourcenmanagementtrainings für Gruppen

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Therapeutische Interventionen für Angehörige von Demenzerkrankten; Psychotherapie im Alter; Konzeption und Evaluation von Stress- und Ressourcenmanagementtrainings

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie in Potsdam
  • Ausbildung in Verhaltenstherapie am ppt in Berlin
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Berlin
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Beuth Hochschule für Technik Berlin
  • aktuell: als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Friedrich-Schiller-Universität Jena tätig

 

Zurück nach oben

 

 

 

Prof. Dr. Annette Kämmerer

 

Prof. Dr. Annette Kämmerer

 

Dienstort:
Praxis für Psychotherapie; Karl-Ludwig-Str. 2; 69117 Heidelberg

Kontakt:
Tel.: 0170-5993948; Email: annette.kaemmerer(at)psychologie.uni-heidelberg.de

Funktionen am ZPHU:
Dozentin, Selbsterfahrungsleiterin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Emotionsfokussierte Therapie; Umgang mit Scham und Schuld in der Psychotherapie; Umgang mit spezifischen emotional-motivationalen Konstrukten, z.B. Dankbarkeit, Vergebung, Ehre; Kognitive Verfahren (z.B. therapeutisches Problemlösen); genderspezifische Therapie

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Promotion zum Problemlösen als therapeutischem Verfahren; Habilitation zu Scham und Schuld; interkulturelle Forschungen zur Depression; Forschungen zu Gewalt und Altruismus

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie, Soziologie und Philosophie in Gießen und Heidelberg
  • Ausbildung in Verhaltenstherapie (Übergangsregelung), Gesprächstherapie und Gruppendynamik; Approbation als Verhaltenstherapeutin
  • bis 02/2014: Professorin für Klinische Psychologie am Psychologischen Institut der Universität Heidelberg
  • zahlreiche Seminare an verschiedenen Ausbildungsinstituten für Verhaltenstherapie; Supervisorin; Selbsterfahrungsleiterin
  • aktuell: in eigener Praxis tätig

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dr. Friedrich Kapp

 

Dr. Friedrich Kapp

 

Dienstort:
Ladenburger Str. 32; 69120 Heidelberg

Kontakt:
Tel.: 06221-484959; Email: F.Kapp(at)t-online.de

Funktionen am ZPHU:
Selbsterfahrungsleiter

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Integrative Therapie; Autobiographie; Konfrontationsverfahren; Emotionsfokussierung;
Inhaltliche Schwerpunkte: Depressionen, Angststörungen, Persönlichkeitsstörungen, Krisenbewältigung, Arbeit mit männlichen Patienten

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Promotion zum Thema „Zorn in Partnerschaften: Eine Analyse des Ärger- und Konfliktverhaltens bei zufriedenen und unzufriedenen Paaren unter Berücksichtigung Subjektiver Theorien“;
Weitere Interessensschwerpunkte: Ansätze zur „Allgemeinen Psychotherapie“, Subjektive Theorien, Vergebung, Humor in der Therapie

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • 1994-1996: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg
  • 1996-2005: Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung für Klinische Psychologie und Psychotherapie des Psychologischen Instituts Heidelberg (Prof. R. Bastine), 2002 Promotion im Rahmen des DFG-Graduiertenkollegs „Klinische Emotionsforschung“
  • 1999: Approbation und Tätigkeit in eigener Praxis als niedergelassener Psychotherapeut; weitere Tätigkeiten als Dozent, Supervisor und Selbsterfahrungsleiter für verschiedene Ausbildungsinstitute
  • Ausbildung in Verhaltenstherapie bei der GAP in Frankfurt; Zusatzaus-/ Weiterbildungen in Gesprächstherapie, Systemischer Therapie und Schematherapie

 

Zurück nach oben

 

 

 

Prof. Dr. Norbert Kathmann

 

Prof. Dr. Norbert Kathmann

 

Dienstort:
Humboldt Universität zu Berlin
Institut für Psychologie
Rudower Chaussee 18
12489 Berlin

Kontakt:
Tel.: 030-20934903; Email: kathmann(at)hu-berlin.de

Funktionen am ZPHU:
Stellvertretender Ausbildungsleiter, Dozent und Supervisor

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Patienten mit Zwangsstörungen

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Kognitive und affektive Grundlagen psychischer Störungen, insbesondere Zwangsspektrumsstörungen; Endophänotypen der Zwangsstörung; Effektivität kognitiv-behavioraler Therapie bei Zwangsstörungen; Augmentation der KVT bei Zwangsstörung

Berufliche Stationen:

  • 1977-1983: Studium der Psychologie in München
  • 1983-1986: Stationspsychologe an der Psychiatrischen Klinik der LMU München
  • 1983-2002: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Psychiatrischen Klinik der LMU München; 1989 Promotion; 1995 Habilitation
  • 1986-1989: Ausbildung in Verhaltenstherapie am VFKV in München; 1999 Approbation
  • 1986-2002: Ambulante psychotherapeutische Tätigkeit an der Psychiatrischen Klinik der LMU München
  • seit 2002: Professor für Klinische Psychologie und Leiter der Hochschulambulanz an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • Supervisor und Dozent am ZPHU und anderen Ausbildungsinstituten

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dr. Eva Kischkel

 

 

Dienstort:
Hochschulambulanz für Psychotherapie und Psychodiagnostik; Institut für Psychologie; Humboldt Universität zu Berlin; Rudower Chaussee 18; 12489 Berlin

Kontakt:
Tel.: 030-2093 4822; 030-2093 4843 (Sekretariat); Email: eva.kischkel(at)hu-berlin.de

Funktionen am ZPHU:
Dozentin, Supervisorin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Expositionsverfahren; kognitive Techniken; Zwangsstörungen; Depressionen

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Promotion über den Zusammenhang der Ausprägung olfaktorisch evozierter Potentiale und Craving bei Alkoholismus

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • Ausbildung in Verhaltenstherapie beim Weiterbildungsprogramm Klinische Psychologie/Psychotherapie; Schwerpunkt Verhaltenstherapie; Verhaltensmedizin der Johannes Gutenberg Universität Mainz
  • Stipendium am Kinderneurologischen Zentrum in Mainz
  • Tätigkeit als Diplom-Psychologin in der Ambulanz der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie Rheinhöhe; Außenstelle Idstein
  • Tätigkeit als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Bonn; Promotion 2001
  • Tätigkeit als leitende Psychologin der Fliedner Klinik Berlin
  • seit 2003: wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschulambulanz für Psychotherapie am Lehrstuhl Klinische Psychologie der Humboldt Universität zu Berlin

 

Zurück nach oben

 

 

 

Prof. Dr. Christine Knaevelsrud

 

Prof. Dr. Christine Knaevelsrud

 

Dienstort:
Freie Universität Berlin
Klinische Psychologie und Psychotherapie
Habelschwerdter Allee 45
14195 Berlin

Kontakt:
Tel.: 030-83855736; Fax: 030-83851233; Email: christine.knaevelsrud(at)fu-berlin.de

Funktionen am ZPHU:
Dozentin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
PTBS; Prolongierte Trauer; interkulturelle Psychotherapie; Konfrontationsverfahren; Kognitive Verfahren; Onlineinterventionen (störungsübergreifend)

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Promotion zum Thema „Wirksamkeit Onlinetherapie bei PTBS“; Forschungsschwerpunkte: Psychische Folgen von Menschenrechtsverletzungen, Flucht und Migration; PTSD; Alterspsychotherapie; Onlinetherapie

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie an der Universität Amsterdam und an der New York University
  • Promotion an der Universität Zürich (Prof. Dr. Andreas Maercker)
  • Ausbildung in Verhaltenstherapie am Institut der DGVT in Berlin
  • Wissenschaftliche Leitung am Behandlungszentrum für Folteropfer
  • Juniorprofessur für Klinisch-Psychologische Intervention an der Freien Universität Berlin

 

Zurück nach oben

 

 

 

Anna Konrad

 

Anna Konrad

 

Dienstort:
Charité
Institut für Sexualwissenschaft und Sexualmedizin
Luisenstr. 57
10117 Berlin

Kontakt:
Tel.: 030-450 529 309; Email: anna.konrad(at)charite.de

Funktionen am ZPHU:
Dozentin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Sexuelle Störungen (Funktionsstörungen, Präferenzstörungen); Therapie im Präventionsprojekt Dunkelfeld („Kein Täter werden“)

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Pädophilie und Dissexualität

Berufliche Stationen:

  • 2000-2007: Studium der Psychologie an der Universität des Saarlandes und an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 2008-2015: Ausbildung in Verhaltenstherapie am ZPHU
  • seit 2007: Klinische und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sexualwissenschaft im Präventionsprojekt Dunkelfeld
  • 2009-2011: Sexualmedizinische Weiterbildung am Institut für Sexualwissenschaft und Sexualmedizin der Charité Berlin in Kooperation mit der Ärztekammer Berlin und der DGSMTW

 

Zurück nach oben

 

 

 

Claudia Köppen

 

Dienstorte:
Psychotherapeutische Praxen; Ernst-Thälmann-Str. 96; 15374 Müncheberg;
Schönhauser Allee 70e; 10437 Berlin

Kontakt:
Tel.: 033432-779799; Email: Psychotherapie.Koeppen(at)gmx.de

Funktionen am ZPHU:
Dozentin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Psychotherapie mit Menschen mit Lernschwierigkeiten/geistiger Behinderung

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie an der Universität Trier und an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • Sucht-Sozialtherapeutin Zukunftswerkstatt
  • Psychotherapieausbildung DGVT Berlin
  • Suchttherapeutin Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge
  • 2005-2015 Psychotherapeutin bei der Heilpädagogischen Ambulanz Berlin, Therapieangebote für Menschen mit geistiger Behinderung und psychischen Störungen und/oder Verhaltensauffälligkeiten
  • aktuell Tätigkeit in eigener Praxis

 

Zurück nach oben

 

 

 

Gerald Kurz

 

Gerald Kurz

 

Dienstort:
Psychotherapeutische Praxis; Hobrechtstr. 26; 12047 Berlin-Neukölln

Kontakt:
Tel.: 030-62726244; Fax: 030-62726307; Email: Gerald-Kurz(at)t-online.de

Funktionen am ZPHU:
Dozent, Selbsterfahrungsleiter

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Spezifika der tiefenpsychologisch fundierten Behandlungstechnik; Psychodynamische Supervision

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Veröffentlichungen zur Psychodynamischen Supervision

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie an der TU Berlin
  • Ausbildung in Tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie an der Berliner Akademie für Psychotherapie (BAP)
  • Weiterbildung zum Psychodynamischen Supervisor am Institut für Psychodynamische Organisationsberatung (IPOM) München
  • aktuelle Tätigkeiten: in eigener Praxis in Neukölln; als Supervisor für Teams in unterschiedlichen psychosozialen Feldern; als Dozent, Supervisor und Selbsterfahrungsleiter für mehrere Ausbildungsinstitute

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dr. Stefan Leidig

 

Dr. Stefan Leidig

 

Dienstort:
Albrechtstr. 7; 10117 Berlin-Mitte

Kontakt:
Tel.: 030-79744370; Email: leidig(at)emu-systeme.de

Funktionen am ZPHU:
Dozent, Supervisor, Selbsterfahrungsleiter

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Angst- und Zwangsstörungen; alle Störungsbilder, die mit Problemen am Arbeitsplatz in Verbindung stehen

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Promotion zum Thema „Arbeitsbedingungen und psychische Störungen“; Angststörungen; Stadien der therapeutischen Veränderung; Wirksamkeit stationärer Verhaltenstherapie; sozialmedizinische Problemstellungen bei Rehabilitationspatienten

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • Ausbildung in Verhaltenstherapie am IFKV in Bad Dürkheim; Zusatzausbildungen in Gesprächspsychotherapie (GwG), Autogenem Training (DGGV), Hypnotherapie (M.E.G.) und EMDR-Traumatherapie
  • 1985-1994: Psychotherapeut, Psychosomatische Fachklinik Bad Dürkheim
  • 1994-1996: Leitender Psychologe, Salus-Kliniken für Psychosomatik und Sucht in Friedrichsdorf (Aufbau und Leitung der Klinik für Doppeldiagnosen)
  • 1996-2004: Leitender Psychologe, Psychosomatische Fachklinik Bad Dürkheim (Konzeptverantwortung Angst- und Zwangserkrankungen, arbeitsplatzbezogene Störungen, Betriebliche Prävention)
  • 2004-2007: Privatpraxis für Psychotherapie in Mannheim; Beratung von Großbetrieben zur Prävention psychischer Störungen
  • seit 2007: KV-Sitz für Psychotherapie in Berlin

 

Zurück nach oben

 

 

 

Carolin Marx

 

Carolin Marx

 

Dienstort:
Psychotherapeutische Praxis für Schlafstörungen
Bautzner Straße 149
01099 Dresden

Kontakt:
Tel.: 0351-21927300; Email: info(at)schlafgut-dresden.de

Funktionen am ZPHU:
Dozentin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Nichtorganische Schlafstörungen; Dyssomnien und Parasomnien und deren Co-Morbiditäten; Differentialdiagnostik;

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Therapie-Evaluations-Studie zur Dynamik von nichtorganischen Schlafstörungen; Entwicklung und Evaluation des Modells zur Dynamik von Schlafstörungen; Versorgung von und Intervention bei der Früherkennung psychischer Krankheiten;

Berufliche Stationen:

  • 2001-2006: Studium der Psychologie an der TU Dresden
  • seit 2007: Ausbildung zur klinischen Neuropsychologin (GNP e.V.)
  • 2008-2013: Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Psychologin an der TU Dresden und am Uniklinikum Dresden
  • 2008-2014: Ausbildung zur psychologischen Psychotherapeutin
  • seit 2010: Ausbildung zur Kinder- und Jugendpsychotherapeutin
  • seit 2010: Ausbildung zur Somnologin (DGSM e.V.)
  • seit 2013: Arbeit an Promotion zur Dynamik der Schlafstörungen
  • seit 2015: in eigener psychotherapeutischer Praxis für nichtorganische Schlafstörungen tätig

 

Zurück nach oben

 

 

 

Pia Marxen

 

Pia Marxen

 

Dienstort:
Zeltinger Str. 63; 13465 Berlin

Kontakt:
Tel.: 030-40104735; Email: Pia.Marxen(at)gmx.de

Funktionen am ZPHU:
Supervisorin, Selbsterfahrungsleiterin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Depressionen; Essstörungen; Krankheitsbewältigung (onkologische Erkrankungen, andere chronisch verlaufende körperliche Erkrankungen); Substanzmissbrauch

Berufliche Stationen:

  • Sportstudium an der Universität Trier
  • Tätigkeit als Sporttherapeutin im Psychiatrischen Landeskrankenhaus Merzig/Saar
  • Studium der Psychologie an der FU Berlin
  • Ausbildung in Verhaltenstherapie an der dap in Dresden
  • Weiterbildung in Supervision am IVB in Berlin
  • Weiterbildung in Selbsterfahrung am ZPHU in Berlin
  • Tätigkeit in verschiedenen Kliniken in den Bereichen Psychosomatik und Sucht (Fontane-Klinik Motzen am See u. a. im Bereich Erlebnistherapie, Nexus-Klinik Baden-Baden, Salus-Klinik Lindow)
  • aktuell: in eigener Praxis niedergelassen, Selbsterfahrungsleitung an verschiedenen Instituten im PP- und KJP-Bereich, Supervision von Teams im Suchtbereich

 

Zurück nach oben

 

 

 

Noreen Merkel

 

Noreen Merkel

 

Dienstort:
ZGFU Ambulanz für Kinder- und Jungendlichenpsychotherapie;
Habelschwerdter Allee 45; 14195 Berlin

Kontakt:
Tel.: 030-80586947; Email: nmerkel(at)zedat.fu-berlin.de

Funktionen am ZPHU:
Dozentin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Diagnostik und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter; Essstörungen bei Kindern und Jugendlichen

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie an der TU Berlin
  • 2008-2012: Ausbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin an der API in Potsdam
  • 2012-2016: Tätigkeit als Approbierte Kinder- und Jugendpsychotherapeutin in der Praxis für Kinder- und Jugendpsychiatrie – Psychotherapie – Prof. Greven, Dr. Treuter und Kollegen
  • seit 2016: Ambulanzleitung der Ambulanz für Kinder und Jungendlichenpsychotherapie im ZGFU Berlin

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dr. Melanie Merswolken

 

Dr. Melanie Merswolken

 

Dienstort:
Fliedner Klinik Berlin; Markgrafenstr. 34; 10117 Berlin

Kontakt:
Email: melanie.merswolken(at)fliednerklinikberlin.de

Funktionen am ZPHU:
Dozentin, Supervisorin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Persönlichkeitsstörungen; Analyse der therapeutischen Beziehung; Schematherapie; achtsamkeitsbasierte Verfahren; Gruppentherapie

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Promotion zum Thema „Wirksamkeit einer psychotherapeutischen Angstbehandlung bei Patienten mit koronarer Herzerkrankung“

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie an der TU Dresden
  • Ausbildung zur Einzel- und Gruppenpsychotherapeutin am Institut für Verhaltenstherapie Berlin (IVB)
  • wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie der Charité Berlin
  • seit 2009: als Psychotherapeutin (teilstationär und ambulant) in der Fliedner Klinik Berlin tätig

 

Zurück nach oben

 

 

 

Doris Müller

 

Doris Müller

 

Dienstort:
Stubenrauchstr.61; 12161 Berlin

Kontakt:
Tel.: 030-89731731; Email: mueller.d.a(at)t-online.de

Funktionen am ZPHU:
Dozentin, Selbsterfahrungsleiterin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Gesprächspsychotherapie; Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie; Traumatherapie

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie in Saarbrücken und Bonn, Diplom 1969
  • 1970-1973: Sozialberatung, Fa Bayer AG in Leverkusen
  • 1973-1977: Heimpsychologin, Evangelisches Johannesstift Berlin Spandau
  • Ausbildung in Gesprächspsychotherapie, Abschluss 1976
  • Lehrauftrag an der TU Berlin für GPT
  • 1977-2005: eigene Praxis im Allgäu, Supervisionstätigkeit in verschiedenen Einrichtungen, Dozententätigkeit
  • Fortbildungen: u.a. Focusing, VT, analytische Gruppentherapie, Psychodrama, Familientherapie, EMDR
  • aktuell: eigene Praxis, Supervision in Kliniken und Institutionen, Dozententätigkeit

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dr. Jürgen Ortmann

 

Dr. Jürgen Ortmann

 

Dienstort:
Fliedner Klinik Berlin; Markgrafenstr. 34; 10117 Berlin

Kontakt:
Email: juergen.ortmann(at)fliednerklinikberlin

Funktionen am ZPHU:
Supervisor

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Fortlaufende Hypothesengeleitete Integration und Bearbeitung interaktioneller und biographischer Oberpläne in Störungsmodell und Therapie; Konfrontationsverfahren; Rollenspieleinsatz; eher dritte Welle VT

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Langzeitkatamnesen von Patienten mit Zwangsstörungen; Promotion zum Thema „Wirksamkeit teilstationärer KVT“

Berufliche Stationen:

  • Studium der Germanistik, Theologie, Erziehungswissenschaften und Psychologie in Münster
  • Einzel- und gruppenpsychotherapeutische Tätigkeit in der Psychosomatischen Klinik Bad Bramstedt (auf Stationen für Essstörungen, Adipositas, Depression, Angststörungen)
  • Ausbildung in Verhaltenstherapie am IFT-Nord in Kiel
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Verhaltenstherapie-Abteilung der Universitätsklinik Hamburg Eppendorf (Prof. Hand, Prof. Peters); einzel- und gruppenpsychotherapeutische Tätigkeit in verhaltenstherapeutischer Tagesklinik (mit Expositionsschwerpunkt)
  • aktuell: tätig als Leitender Psychologe der Fliedner Klinik Berlin, Ambulanz und Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie; Ambulanztätigkeit; Mitbehandlung im Essstörungsschwerpunkt
  • Supervisor am ZPHU in Berlin; Dozent an der BFA in Berlin

 

Zurück nach oben

 

 

 

Anja Pixa

 

Anja Pixa

 

Dienstort:
Spezialambulanz für Alkohol, Cannabis, Pathologisches Glücksspielen und Raucherentwöhnung
Institut für Klinische Psychologie und Psychotherapie
Technische Universität Dresden
Chemnitzer Str. 46a
01187 Dresden

Kontakt:
Tel.: 0351-463 39837; Email: anja.pixa(at)tu-dresden.de

Funktionen am ZPHU:
Dozentin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Substanzstörungen; abhängige Verhaltensweisen

Berufliche Stationen:

  • 1998– 2006: Studium der Psychologie an der TU Dresden
  • 2006– 2009: Mitarbeiterin am Institut für Klinische Psychologie und Psychotherapie der TU Dresden
  • 2006– 2010: Approbation zur Psychologischen Psychotherapeutin (VT)
  • seit 2010: Therapeutische Leitung der Spezialambulanz für Alkohol, Cannabis, Tabak und Pathologisches Glücksspielen am Institut für Klinische Psychologie und Psychotherapie der TU Dresden
  • seit 2012: Honorardozentin am Regionalinstitut Sachsen der DGVT, an der BAP, bei SIMKI e.V. Mittweida, an der FU Berlin und an der HU Berlin
  • 2013: Durchführung von Interviews mit wegen Drogenhandels oder -transports verurteilten Inhaftierten in bayerischen und sächsischen Justizvollzugsanstalten im Rahmen der europaweiten Studie „Alice Rap“
  • seit 2014: Supervisorin in Suchthilfeeinrichtungen und Therapeutin im Rahmen des Projektes "Motivational Enhancement Therapy and Community Reinforcement Approach For Treating Alcohol Problems in the Elderly"

 

Zurück nach oben

 

 

 

Werner Puschmann

 

Werner Puschmann

 

Dienstort:
Psychotherapeutische Praxis; Heinrich-Heine-Platz 13; 10179 Berlin

Kontakt:
Tel.: 030-27590341; Fax: 030-61401047; Email: wernerpuschmann(at)t-online.de

Funktionen am ZPHU:
Supervisor

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Schematherapie; Imaginative Verfahren; Arbeit mit intrapsychischen Konflikten; Ressourcenaktivierung; PTBS; Narzisstische Persönlichkeitsstörung

Berufliche Stationen:

  • 1978: Buchbinder-Geselle
  • Studium der Psychologie an der Freien Universität Berlin
  • Ausbildung in Verhaltenstherapie am IVB in Berlin
  • seit 1997: KV-niedergelassen als Verhaltenstherapeut in eigener Praxis
  • seit 2007: Selbsterfahrungsleiter, Dozent und Lehrsupervisor (BFA, IVB, MAPP)
  • seit 2009: Schematherapeut und Supervisor für Schematherapie (ISST)
  • Gründungsmitglied und Leitung des IST-B in Berlin

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dr. Sabine Rehahn-Sommer

 

Dr. Sabine Rehahn-Sommer

 

Dienstort:
ZPP; Universität Heidelberg; Bergheimer Str. 58a; 69115 Heidelberg

Kontakt:
Tel.: 06421-34215; Fax: 06421350841; Email: rehahn-sommer(at)web.de

Funktionen am ZPHU:
Selbsterfahrungsleiterin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Allgemeine störungsspezifische und störungsübergreifende verhaltenstherapeutische Methoden; Schulen übergreifende therapeutische Methoden; Psychoonkologie; Psychotraumatologie

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Promotion zum Thema „Kognitive und affektive Prozesse bei Depressiven“; Veröffentlichungen zu verschiedenen therapeutischen und ausbildungsbezogenen Themen

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie an der Universität Hamburg (Gesprächspsychotherapie; Verhaltenstherapie), Diplom 1974
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Heidelberg, Promotion 1981
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Marburg, Fachbereich Medizin, Klinik für Psychotherapie (Psychoanalyse)
  • 1999: Approbation als Psychologische Psychotherapeutin und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin
  • seit 1998: Supervisorin und Dozentin für Verhaltenstherapie (Schwerpunkt: Selbsterfahrung) an verschiedenen Ausbildungsinstituten
  • seit 1999: in eigener psychotherapeutischer Praxis tätig

 

Zurück nach oben

 

 

 

Sophie Reiske

 

Dienstort:
Praxis für Psychotherapie; Bundesallee 112; 12161 Berlin

Kontakt:
Tel.: 01773428280; Email: sophiereiske(at)gmx.de

Funktionen am ZPHU:
Dozentin, Supervisorin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
DBT; Traumatherapie; Persönlichkeitsstörungen; Angststörungen; Sucht

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie an der Freien Universität Berlin
  • Ausbildung in Verhaltenstherapie am Institut für Verhaltenstherapie (IVT) in Berlin
  • Stationspsychologin in der Psychiatrischen Universitätsklinik der Charité im St. Hedwig-Krankenhaus (PUK), auf der Spezialstation für Abhängigkeitserkrankungen und DBT-Sucht
  • aktuell: freiberufliche Tätigkeit als Psychologische Psychotherapeutin in eigener Praxis, als Supervisorin und Dozentin

 

Zurück nach oben

 

 

 

Prof. Dr. Babette Renneberg

 

Prof. Dr. Babette Renneberg

 

Dienstort:
Freie Universität Berlin; Habelschwerdter Allee 45; 14195 Berlin

Kontakt:
Tel.: 030-83856188; Email: b.renneberg(at)fu-berlin.de

Funktionen am ZPHU:
Dozentin, Supervisorin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Angststörungen; Persönlichkeitsstörungen

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Therapie- und Grundlagenforschung bei Angst- und Persönlichkeitsstörungen; psychische Faktoren bei körperlichen Erkrankungen

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie an der Philipps-Universität Marburg
  • seit 2008: Professorin für Klinische Psychologie und Psychotherapie an der Freien Universität Berlin; Leiterin der Hochschulambulanz für Psychotherapie, Diagnostik und Gesundheitsförderung; Leitung des ZGFU, Ausbildungsinstitut für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dr. Benedikt Reuter

 

Dr. Benedikt Reuter

 

Dienstort:
Humboldt-Universität zu Berlin; Institut für Psychologie; Unter den Linden 6; 10099 Berlin

Kontakt:
Tel.: 030-20936823; Email: reuter(at)hu-berlin.de

Funktionen am ZPHU:
Dozent

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Konfrontationsverfahren; Verhaltensaktivierung; Problem- und Verhaltensanalyse; kognitive Techniken; Diagnostik

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Aufklärung neurokognitiver Funktionsstörungen bei Schizophrenie und Zwangsstörungen; Praxisbewährung (Effectiveness) und langfristige Wirksamkeit psychotherapeutischer Interventionen bei Zwangsstörungen; Untersuchung psychotherapeutischer Wirkmechanismen

Berufliche Stationen:

  • 1994-2000: Studium der Psychologie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg
  • 2000-2001: Institut für Therapieforschung (IFT); München; wissenschaftliche Mitarbeit & Beratung von Drogenabhängigen
  • 2001-2003: Ludwigs-Maximilians-Universität München; Klinik für Psychiatrie; wissenschaftliche Mitarbeit & psychologische Diagnostik
  • 2006: Promotion an der HU Berlin
  • 2007-2012: Psychotherapie-Ausbildung am ZPHU; Schwerpunkt VT
  • 2007-2008: Charité Berlin; Klinik für Psychiatrie; praktische Tätigkeit im Rahmen der Psychotherapie-Ausbildung (Schwerpunkt affektive Störungen)
  • seit 2003: Wissenschaftliche Mitarbeit am Institut für Psychologie der HU Berlin
  • seit 2013: Co-Leitung der Hochschulambulanz der HU Berlin

 

Zurück nach oben

 

 

 

Eva Reuter

 

Eva Reuter

 

Dienstort:
Charite Campus Mitte
Klinik für Anästhesiologie
Schmerzambulanz
Chariteplatz 1
10117 Berlin

Kontakt:
Tel.: 030-450531013; Email: eva.reuter(at)charite.de

Funktionen am ZPHU:
Dozentin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Schmerzpatienten; Patienten mit chronischen körperlichen Erkrankungen; somatoforme Störungen; Krankheitsverarbeitung; motivierende Gesprächsführung;

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Forschung zur Schmerzerkrankung Fibromyalgie

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie an der Katholischen Universität Eichstätt
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Klinische Psychologie an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • Klinische Psychologin am Reha-Zentrum in Lübben (Schmerz, Onkologie)
  • Ausbildung in Verhaltenstherapie an der BAP in Berlin; 2010 Approbation
  • seit 2007: in der Schmerzambulanz Charite Mitte tätig (klinische Tätigkeit, Forschung und Lehre)

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dr. Kathrin Ritter

 

Dienstort:
Psychiatrisch-psychotherapeutische Praxis; Alt-Buckow 9-11; 12349 Berlin

Kontakt:
Tel.: 030-6022222, Email: kathrin.ritter(at)fu-berlin.de

Funktionen am ZPHU:
Supervisorin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Persönlichkeitsstörungen; Verhaltenstherapie bei Intelligenzminderung

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Promotion „Narcissistic Personality Disorder: Empirical Studies“ (Studien zur Reliabilität und Validität des Störungsbildes anhand von Empathiefähigkeit, Selbstwertschätzung, Schamneigung, Langzeituntersuchung von Persönlichkeitsmerkmalen und Persönlichkeitsstörungskriterien)

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie bei Erwachsenen im Einzel- und Guppensetting), Psychiatriejahr im Theodor-Wenzel-Werk Berlin e.V., anschließend DBT-Station der Klinik für Psychiatrie der Charité, CBF
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Klinik für Psychiatrie der Charité, CBF
  • Weiterbildung zur verhaltenstherapeutischen Supervisorin
  • aktuell: in eigener Praxis tätig; Dozentin zu den Themen „Persönlichkeitsstörungen“, „Generalisierte Angststörung“, „Testdiagnostik im ambulanten Setting“, „Verhaltens- und Problemanalyse“; Supervisorin an verschiedenen Ausbildungsinstituten

 

Zurück nach oben

 

 

 

Prof. Dr. Nina Romanczuk-Seiferth

 

Prof. Dr. Nina Romanczuk-Seiferth

 

Dienstort:
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie; Charité Campus Mitte; Charité – Universitätsmedizin Berlin

Kontakt:
Tel.: 030-450 517027; Email: nina.seiferth(at)charite.de

Funktionen am ZPHU:
Dozentin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Emotions- und motivorientierte Verfahren in der Psychotherapie, insb. Akzeptanz- und Commitment-Therapie; Neuropsychotherapie; Psychotherapie in Institutionen; Verhaltenssüchte

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Promotion zur Neurobiologie der Emotionsverarbeitung und Früherkennung von Psychosen; seither Forschungstätigkeit im Bereich der neurobiologischen Grundlagen emotionaler und motivationaler Funktionen, der Neurobiologie von Abhängigkeiten, insb. Verhaltenssüchten, und den Implikationen neurobiologischer Forschung für psychotherapeutische Interventionen (Neuropsychotherapie)

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie und Philosophie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf; Diplom in Psychologie (2003)
  • Promotionsstipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes (2005-2008); Promotion an der RWTH Aachen (2008)
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universitätsklinik Düsseldorf, am Institut für Neurowissenschaften und Biophysik des Forschungszentrums Jülich und der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Universitätsklinikums Aachen
  • Ausbildung in Verhaltenstherapie bei der DGVT in Berlin; Approbation als Psychologische Psychotherapeutin (2013); Master of Advanced Studies in Psychotherapie mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie der Universität Bern (2013)
  • Diverse Fortbildungen in Verfahren der 3.Welle der VT; Tätigkeit als Dozentin und Supervisorin
  • aktuell: leitende Psychologin und Psychotherapeutin der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie & Inhaberin der Professur für Neurobiologie der Psyche und Neuropsychotherapie der Charité – Universitätsmedizin Berlin; CCM

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dr. Charlotte Rosenbach

 

Dienstort:
Freie Universität Berlin; Habelschwerdter Allee 45; 19145 Berlin

Kontakt:
Tel.: 030-83851258; Email: c.rosenbach(at)fu-berlin.de

Funktionen am ZPHU:
Dozentin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Diagnostik: Strukturiertes Klinisches Interview nach DSM-IV (SKID I und II)

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Promotion zum Thema „Zurückweisungsempfindlichkeit bei psychischen Störungen“; Skillstraining bei Müttern mit BPS; Reliabilität des SKID

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie an der FU in Berlin
  • Promotion an der FU Berlin
  • seit 2008: Ausbildung in Verhaltenstherapie am ZPHU in Berlin
  • aktuell: Wissenschaftliche Mitarbeiterin (postdoc) im AB Klinische Psychologie und Psychotherapie an der FU Berlin

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dr. Katja Salkow

 

Dr. Katja Salkow

 

Dienstort:
Psychotherapeutische Praxis, Bersarinplatz 4, 10249 Berlin

Kontakt:
Tel.: 030 4202-2685; Email: salkow(at)salkow-sorg.de

Funktionen am ZPHU:
Dozentin, Supervisorin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Bipolare Störungen; Affektive Störungen; Sucht; Diagnostik (SKID-Training)

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Promotion zum Thema „Persönlichkeitsstörungen und Störungen der Impulskontrolle bei alleinstehenden wohnungslosen Männern. Eine repräsentative Untersuchung aus München.“; Forschung zu den Themen Psychosenrisiko, Wohnungslosigkeit und Bipolare Störungen

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie in Mainz
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Universitäten Mainz (bis 1996), München (1997-1999) und Tübingen (2002-2008); Promotion in Tübingen
  • 2000-2002: Ausbildung in Verhaltenstherapie sowie Kliniktätigkeit in der Klinik Roseneck in Prien am Chiemsee
  • Approbation als Psychologische Psychotherapeutin
  • Dozententätigkeit an der Universität Tübingen sowie an Ausbildungsinstituten in Berlin, Chemnitz und Köln
  • 2008-2010: Aufbau und Leitung der Bipolar-Tagesklinik im Vivantes Humboldt-Klinikum in Berlin
  • 2011-2013: Leiterin der salus Ambulanzen
  • 2011-2013: Supervisoren-Fortbildung
  • seit 10/2013: Leitende Psychologin der salus klinik Lindow

 

Zurück nach oben

 

 

 

Josef Schmitz

 

Josef Schmitz

 

Dienstort:
Schwanallee 15; 35037 Marburg

Kontakt:
Tel.: 06421-971397

Funktionen am ZPHU:
Dozent

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
gesamte Bandbreite von Angstpatienten über Zwang, Persönlichkeitsstörungen (vor allem Borderline; Marburger DBT-Netzwerk) und Traumapatienten;
neben der Ausbildung in Verhaltenstherapie Ausbildung in Gesprächspsychotherapie, Traumatherapie (Sachsse und Reddemann), Schematherapie (Roediger) und Achtsamkeitsbasierten Ansätzen in der Psychotherapie

Berufliche Stationen:

  • 1975-1982: Studium der Psychologie in Marburg
  • 1984-1998: AOK Hessen, Abteilung Gesundheitsförderung und Rehabilitation: Psychologische Beratung; Gesundheitsförderung; Aufbau der Marburger Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen; betriebliche Gesundheitsberichterstattung für Betriebe; Leitung von Gesundheits- und Qualitätszirkeln im Bereich der betrieblichen Gesundheitsförderung
  • seit 1986: Zusammenarbeit mit Prof. Gert Kaluza bei der Entwicklung und Erprobung seines verhaltenstherapeutischen Stressbewältigungsprogramms
  • seit 1990: Ausbildung von Trainern für Stressbewältigung für die Deutsche Psychologenakademie und das Institut „Gesundheit und Kommunikation Marburg“ (Prof. Kaluza)
  • seit 1990: Psychologischer Psychotherapeut in eigener Praxis (ab 1990 nebenberuflich, ab 1998 hauptberuflich)
  • seit 1991: Ausbildungstätigkeit an verschiedenen verhaltenstherapeutischen Instituten (Marburg, Friedrichsdorf, Göttingen, Berlin) im Bereich Stress und Stressbewältigung; Durchführung von Seminaren im Bereich Stressbewältigung für Institutionen und Führungskräfte des öffentlichen Dienstes
  • 1998-2006: Konzeption und Leitung von Qualitätszirkeln in verschiedenen Betrieben der Automobilzulieferindustrie (freiberuflich)

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dr. Rüdiger Spielberg

 

Dr. Rüdiger Spielberg

 

Dienstort:
Praxis für Verhaltenstherapie; Kufsteiner Str. 10; 10825 Berlin

Kontakt:
Tel.: 030-8057 1296; Email: r.spielberg(at)online.de

Funktionen am ZPHU:
Dozent, Supervisor

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Expositionsverfahren; Zwänge; Ängste; Arbeitsstörungen

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Promotion zu Informationsverarbeitungsprozessen bei der Posttraumatischen Verbitterungsstörung (PTED)

Berufliche Stationen:

  • 1996-1999: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Psychologischen Institut der Universität Bonn in zwei DFG-geförderten Projekten zu somatoformen Störungen (Prof. Dr. O. B. Scholz)
  • 1997-1998: Psychiatriejahr in der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Bonn (Prof. Dr. Wolfgang Meier)
  • 1999-2003: Stationspsychologe in der Abteilung für Verhaltenstherapie und Psychosomatik der Rehabilitationsklinik Seehof der Deutschen Rente in Teltow (Prof. Dr. M. Linden); Mitarbeit in der Forschungsgruppe Psychosomatische Rehabilitation der Deutschen Rente und der Charité; Ambulante Einzeltherapien im Rahmen der Psychotherapieausbildung
  • 2003-2012: Therapie, Lehre und Forschung an der Spezialambulanz für Zwangserkrankungen der Humboldt-Universität zu Berlin (Prof. Dr. N. Kathmann); Lehrveranstaltungen u. a. zu den Themen Zwangsstörungen, Arbeitsstörungen und Prüfungsangst, Somatoforme Störungen, Angststörungen und Persönlichkeitsstörungen
  • seit 2005: Supervisor im Rahmen der Ausbildung von psychologischen Psychotherapeuten
  • 2006-2012: Mitglied des Leitungsgremiums des ZPHU in Berlin
  • seit 2012: Therapien in eigener Privatpraxis

 

Zurück nach oben

 

 

 

PD Dr. Christian Stiglmayr

 

PD Dr. Christian Stiglmayr

 

Dienstort:
AWP-Berlin; Witzlebenstr. 30a; 14057 Berlin

Kontakt:
Tel.: 0174-9213921; Email: christian_stiglmayr(at)web.de

Funktionen am ZPHU:
Dozent, Supervisor

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Behandlung von Patienten mit einer Borderline-Persönlichkeitsstörung; Dialektisch-Behaviorale Therapie (DBT); Behandlung von dissoziativen Symptomen und Störungen

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Behandlung von Patienten mit einer Borderline-Persönlichkeitsstörung

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie in Eichstätt und Freiburg
  • Ausbildung in Verhaltenstherapie am FAVT in Freiburg, Zusatzausbildungen in DBT und als Supervisor (DVT)
  • 1995-2001: Tätigkeit als Dipl.-Psych. auf der DBT-Station an der Universitätsklinik in Freiburg
  • 2001-2003: Wissenschaftliche Mitarbeiter an der FU Berlin
  • 2002: Promotion bei Prof. Dr. Jochen Fahrenberg, Freiburg
  • seit 2002: in eigener Praxis tätig
  • 2006-2010: Schwerpunktleitung VT an der BAP in Berlin
  • 2010: Habilitation an der HU zu Berlin
  • Leiter der AWP-Berlin, PD an der HU zu Berlin

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dr. Maren Struve

 

Dr. Maren Struve

 

Dienstort:
Praxis für Psychologische Psychotherapie; Ilvesheimer Str. 17; 68259 Mannheim

Kontakt:
Tel.: 0621-976 085 24 ; Email: maren.struve(at)googlemail.com

Funktionen am ZPHU:
Selbsterfahrungsleiterin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Psychische Faktoren und Verhaltensfaktoren bei andernorts klassifizierten Erkrankungen wie Tinnitus und chronische körperliche Erkrankungen

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Promotion zum Thema „Emotionale Verarbeitung bei Tinnitus“; Risikoverhalten bei Kindern und Jugendlichen (IMAGEN-Projekt)

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie an der Philipps-Universität Marburg
  • Wissenschaftliche Tätigkeit: Promotion am ZI Mannheim; Post-Doc am Institute of Psychiatry London und am ZI; parallel dazu Ausbildung in Verhaltenstherapie am ZPP Heidelberg
  • Klinische Tätigkeit: Hochschulambulanz ZI Mannheim; Bethlem Royal Hospital London; aktuell in eigener Praxis

 

Zurück nach oben

 

 

 

Christine Szkudlarek-Althaus

 

Christine Szkudlarek-Althaus

 

Dienstort:
Praxis für Psychotherapie; Friedrichstr. 128; 10117 Berlin

Kontakt:
Tel.: 0179-4828722; Email: psychotherapie.althaus(at)gmx.de

Funktionen am ZPHU:
Dozentin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Zwangsstörung; Persönlichkeitsstörung; affektive Störungen; Hypnotherapie

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie in Berlin
  • Ausbildung in Verhaltenstherapie am ZPHU
  • aktuell: Zusatzausbildung in Hypnotherapie am Milton-Erickson-Institut
  • aktuell: in eigener Praxis sowie als Honorartherapeutin an der Ambulanz für Zwangsstörungen der HU Berlin tätig

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dr. Anne Trösken

 

Dr. Anne Trösken

 

Dienstort:
Psychotherapiepraxis; Fanny-Zobel-Str. 9; 12435 Berlin

Kontakt:
Tel.: 0160-97516258; Email: kontakt(at)troesken.eu

Funktionen am ZPHU:
Supervisorin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Chronische Depression; Suchtmittelkonsum und Abhängigkeit; Sexualpsychologische Fragestellungen; Schemaanalyse/ komplementäre Beziehungsgestaltung; Ressourcen und seelische Gesundheit

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Chronische Depression; Seelische Gesundheit und Ressourcen; Therapieziele und Verlaufsfaktoren; Promotion zur Entwicklung des Berner Ressourceninventars

Berufliche Stationen:

  • 1991-1997: Studium der Psychologie in Trier
  • 1998-2004: Verhaltenstherapeutische Ausbildung und Promotionsstudium am Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie der Universität Bern (Prof. Dr. Klaus Grawe)
  • Psychologin/ Psychotherapeutin in der Klinik Wyss in Münchenbuchsee
  • Psychologin im Rückenzentrum am Markgrafenpark in Berlin
  • Psychotherapeutin in der Fliednerklinik (Tagesklinik und Ambulanz) in Berlin
  • 2009-2013: Weiterbildung in Sexualmedizin am Institut für Sexualmedizin der Charité in Berlin (Prof. Dr. Klaus Beier)
  • Therapeutische Leitung der Tagesklinik für Suchtmittelabhängige THBB e.V. in Berlin
  • seit 2012: Leitende Psychologin der Hochschulambulanz des Lehrstuhls für Klinische Psychologie und Psychotherapie der FU Berlin (Prof. Dr. Babette Renneberg)

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dr. Dominik Ülsmann

 

Dienstort:
Psychiatrische Universitätsklinik der Charité im St. Hedwig Krankenhaus
Trauma-Spezialambulanz
Große Hamburger Str. 5-11
10115 Berlin
sowie
Psychotherapeutische Privatpraxis Seinwert; Bundesallee 112; 12161 Berlin

Kontakt:
Tel.: 030-22803811; Mobil: 0176-24912821; Email: dominik.uelsmann(at)googlemail.com

Funktionen am ZPHU:
Dozent

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Posttraumatische Belastungsstörung; (Meta-)Kognitive Techniken; Emotionsfokussierte Therapie; Selbstmanagementtherapie; Paartherapie

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Psychotherapieevaluation und Qualitätssicherung; Promotion an der Ruhr-Universität Bochum (Prof. Dr. Schulte): „Psychotherapieerfolg: eine Frage der Operationalisierung? Konvergenzen und Divergenzen von Psychotherapieerfolgsmaßen“; Versorgungsforschung zu Personen mit Migrationshintergrund

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie an der Carl v. Ossietzky-Universität Oldenburg
  • Ausbildung zum Verhaltenstherapeuten am weiterbildenden Studiengang Psychotherapie (UNITH) der Ruhr-Universität Bochum
  • Honorartherapeut am Zentrum für Psychotherapie (ZPT) der Ruhr-Universität Bochum (Prof. Dr. Schulte)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für experimentelle Psychologie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Prof. Dr. Pietrowsky)
  • Leitender Psychologe im Bereich Qualitätssicherung und Evaluation an der Psychotherapeutischen Institutsambulanz (PIA) der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Prof. Dr. Pietrowsky)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Psychologie (Psychotherapie und Somatopsychologie) der Humboldt-Universität

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dr. Theresa Unger

 

Dr. Theresa Unger

 

Dienstort:
Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK); Klosterstraße 64; 10179 Berlin

Kontakt:
Email: unger(at)bptk.de

Funktionen am ZPHU:
Dozentin

Schwerpunkte der beruflichen Tätigkeit:
Berufs- und sozialrechtliche Aspekte psychotherapeutischen Handelns;

Tätigkeitsschwerpunkte als wissenschaftliche Referentin in der BPtK: Bedarfsplanung, Versorgung von Migranten und Geflüchteten, Arbeit und psychische Gesundheit, Rehabilitation

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Promotion zum Einfluss von Persönlichkeitsstörungen auf den Behandlungserfolg bei unipolaren Depressionen; Versorgungsforschung

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie an der Georg-August Universität Göttingen und der Humboldt-Universität zu Berlin
  • Promotion an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin am ZPHU
  • 2008 – 2010: Psychologin in der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie der Kliniken im Theodor-Wenzel-Werk
  • 2010 – 2013: Referentin beim Verbund universitärer Ausbildungsgänge für Psychotherapie (unith e.V.)
  • seit 2013: Wissenschaftliche Referentin in der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK)

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dr. Ulrike von Lersner

 

Dr. Ulrike von Lersner

 

Dienstort:
Privatpraxis für Psychotherapie und Supervision; Mühlenstr. 17; 12247 Berlin
sowie
Institut für Psychologie der Humboldt-Universität zu Berlin
Rudower Chaussee 18
12489 Berlin

Kontakt:
Tel.: 030-20939309; Mobil: 0179-7449334; Email: ulrike.von.lersner(at)hu-berlin.de

Funktionen am ZPHU:
Dozentin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Traumafokussierte Konfrontationsbehandlung; Schematherapie; Achtsamkeitsbasierte Ansätze

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Promotion zur psychischen Gesundheit von freiwillig zurückkehrenden Flüchtlingen aus bzw. nach Ex-Jugoslawien vor und nach der Rückkehr; Forschung zu interkulturelle Aspekten bei psychischen Störungen und in der Psychotherapie; Entwicklung interkultureller Kompetenztrainings für Psychotherapeuten und Leitlinien zur interkulturellen Kompetenz von Psychotherapeuten

Berufliche Stationen:

  • 1998-2004: Studium der Psychologie in Berlin, Konstanz und Toronto (Kanada); Auslandspraktika in Argentinien und Mexiko
  • 2005-2008: Promotion an der Universität Konstanz (Prof. Dr. T. Elbert), parallel Ausbildung in Verhaltenstherapie an der BAP in Berlin; Zusatzqualifikation in Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie; Zusatzausbildung in Narrativer Expositionstherapie (zur Traumafokussierten Behandlung von PTBS)
  • seit 10/2008: wissenschaftliche Mitarbeiterin an der HU Berlin (Prof. T. Fydrich)
  • seit 5/2012: in eigener Praxis tätig

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dr. Ines von Witzleben

 

Dr. Ines von Witzleben

 

Dienstort:
Psychotherapeutische Praxis; Marienstr. 9; 10117 Berlin

Kontakt:
Tel.: 030-49204383; Email: ines-von-witzleben(at)web.de; Web: www.ines-von-witzleben.de

Funktionen am ZPHU:
Supervisorin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Konfrontationsverfahren; Angst- und Essstörungen (Bulimia Nervosa, Binge Eating und Adipositas)

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Promotion: „Gegenregulation nach Nahrungsaufnahme – ein Phänomen?“

Berufliche Stationen:

  • 1995: Diplom in Psychologie
  • 1997-2008: Institutsleiterin der Christoph-Dornier-Stiftung für Klinische Psychologie in Berlin
  • 1999: Approbation und Kassenzulassung als Psychologische Psychotherapeutin
  • seit 2000: in eigener Praxis tätig
  • 2002: Anerkennung als Supervisorin
  • 2006: Promotion

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dr. Tanja Waiblinger

 

Dienstort:
Zentrum ÜBERLEBEN gGmbH
Behandlung für Folteropfer und traumatisierte Geflüchtete
Ambulante Abteilung Erwachsene
Turmstr. 21
10559 Berlin

Kontakt:
Tel.: 030-303906510; Email: t.waiblinger(at)bzfo.de

Funktionen am ZPHU:
Selbsterfahrungsleiterin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Traumatherapie (langjährige Tätigkeit am Behandlungszentrum für Folteropfer);
aktuell: allgemeinpsychiatrisch mit sozialpsychiatrischem Schwerpunkt

Berufliche Stationen:

  • Studium der Humanmedizin in Freiburg und Hamburg
  • Promotion über sexuellen Missbrauch bei Schizophrenen, Substanzmittelabhängigen und DoppeldiagnosepatientInnen im Vergleich; Psychiatrisches Universitätskrankenhaus Eppendorf, Hamburg
  • Assistenztätigkeit in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie; Bürgerhospital, Stuttgart
  • Ausbildung zur ärztlichen Verhaltenstherapeutin am IVB in Berlin
  • Ärztliche und psychotherapeutische Tätigkeit in der Ambulanz und Tagesklinik des Behandlungszentrums für Folteropfer in Berlin
  • Selbsterfahrungsleiterin und Dozentin an verschiedenen verhaltenstherapeutischen Ausbildungsinstituten
  • 2014-2016: Assistenztätigkeit in der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik am Ernst von Bergmann-Klinikum in Potsdam
  • seit 04/2016: Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie in der ambulanten Abteilung für Erwachsene am Zentrum ÜBERLEBEN

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dr. Anke Weidmann

 

Dr. Anke Weidmann

 

Dienstort:
Institut für Psychologie der Humboldt-Universität zu Berlin
Rudower Chaussee 18
12489 Berlin

Kontakt:
Tel.: 030-2093 9323; Email: anke.weidmann(at)hu-berlin.de

Funktionen am ZPHU:
Dozentin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Angst- und Zwangsstörungen; Trauma- und belastungsbezogene Störungen; Selbstwert

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Promotion zum Thema „Traumatische und belastende Erfahrungen im Kontext medialer Einflüsse“; Forschung zu Aufmerksamkeitsprozessen bei PTBS, Trauma und sozialen/medialen Faktoren

Berufliche Stationen:

  • 1999-2004: Studium der Psychologie und Journalistik an der Universität Hamburg (als Stipendiatin des Cusanuswerks)
  • 2001-2003: Studienbegleitende Journalistenausbildung durch Stipendium des Instituts zur Förderung publizistischen Nachwuchses (ifp, München)
  • 2007-2012: Ausbildung in Verhaltenstherapie am Zentrum für Psychotherapie der Humboldt-Universität zu Berlin (ZPHU); 2013: Approbation
  • seit 2005: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Psychologie der Humboldt-Universität zu Berlin (mit Unterbrechungen durch Elternzeit); 2009: Promotion
  • seit 2013: psychotherapeutische Mitarbeit in der Hochschulambulanz

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dr. Germar Wochatz

 

Dienstort:
Therapeuticum Potsdam; Friedrich-Ebert-Straße 38; 14469 Potsdam

Kontakt:
Email: wochatz(at)therapeuticum-potsdam.de

Funktionen am ZPHU:
Supervisor

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Ausbildungen in DBT, Traumatherapie und Schematherapie; Kassenärztliche Lehrpraxis; Verantwortlicher für VT-PiAs in Heinrich-Heine-Klinik Potsdam Neu Fahrland

Schwerpunkte der Tätigkeit als Dozent:
Widerstand; Persönlichkeitsstörungen; Umgang mit schwierigen Therapiesituationen (nach Rainer Sachse)

Berufliche Stationen:

  • Psychotherapieausbildung am Klaus-Grawe-Institut Zürich
  • Zertifizierter VT-Supervisor für verschiedene Ausbildungsinstitute und Kliniken in Berlin und Brandenburg
  • Gruppenleiter für Interaktionelle Fallarbeit

 

Zurück nach oben

 

 

 

Dr. Sara Zeugmann

 

Dr. Sara Zeugmann

 

Dienstort:
New York University
Haus 2, Aufgang F
Schönhauser Allee 36
10435 Berlin

Kontakt:
Email: sara.zeugmann(at)nyu.edu

Funktionen am ZPHU:
Dozentin

Schwerpunkte der therapeutischen Tätigkeit:
Affektive Störungen; Schematherapie; Krisenintervention

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:
Promotion: „Inflammation, metabolisches Syndrom und frühkindlicher Stress bei Depression - eine Untersuchung der Verbindung zwischen Körper und Psyche bei affektiven Störungen“

Berufliche Stationen:

  • Studium der Psychologie an der University of Oxford und der Humboldt-Universität zu Berlin
  • Ausbildung in Verhaltenstherapie an der DGVT in Berlin
  • Zusatzausbildungen in Schematherapie
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Modul für affektive Störungen der Charité, CBF
  • Leitende Psychologin der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Charité, CBF
  • seit Mai 2015: Wellness Counsellor an der NYU Berlin
  • Supervisorin und Dozentin an verschiedenen Instituten

 

Zurück nach oben