Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissen­schaftliche Fakultät - ZPHU - Zentrum für Psychotherapie

Abakus-Studie

Angebot zur Bewältigung von Prüfungsangst - eine kostenlose Unterstützung für Studierende

esraklein.jpg

 

Prüfen Sie, ob das Prüfungsangst-Programm für Sie in Frage kommt: 

  • Sind Sie aktive*r Student*in und leiden Sie unter Prüfungsangst? 
  • Haben Sie Interesse an einem verhaltenstherapeutischen Gruppenprogramm? Wir bieten zwei psychotherapeutische Interventionen an: Die eine Intervention ist eher verhaltens- und körperbezogen, die andere eher gedankenbezogen. Die Zuteilung der Teilnehmer*innen zu den beiden Gruppen erfolgt zufällig. 
  • Haben Sie in den nächsten Monaten Zeit, einen Termin (2h inklusive Pause) pro Woche wahrzunehmen? Das Programm umfasst fünf Therapiesitzungen und findet online über Videokommunikation statt. 
  • Zuvor prüfen wir in zwei diagnostischen Telefongesprächen, ob unser Programm zu Ihren Beschwerden passt.
  • Die Teilnahme ist kostenlos, im Gegenzug bitten wir Sie um das Ausfüllen von Fragebögen vor Beginn und nach Abschluss des Programms sowie drei und sechs Monate später. Dies erfolgt über eine Online-Tool. 

 

Wenn alle genannten Punkte zu Ihnen passen, dann schreiben Sie uns gerne eine E-Mail (abakus.psychologie@hu-berlin.de). Wir melden uns bei Ihnen zurück. Dann können wir gemeinsam die nächsten Schritte besprechen.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier. Die Einwilligungserklärung für Teilnehmer*innen haben wir hier hinterlegt.

 

Wenn Sie unter Prüfungsangst leiden, aber andere psychische Beschwerden (z.B. eine Depression) eindeutig im Vordergrund stehen, können Sie leider nicht an unserem Programm teilnehmen. Dann ist es sinnvoller, eine psychotherapeutische Behandlung aufzunehmen. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung und die Bundespsychotherapeutenkammer haben Hinweise zur Suche nach einer Psychotherapie veröffentlicht. Diese haben wir hier für Sie zusammengefasst. Ausführlichere Informationen finden Sie hier.

 

M.Sc. Psych. Klara Sommer (Studienleitung)
Prof. Dr. Lydia Fehm (Wissenschaftliche Betreuung)