Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissen­schaftliche Fakultät - ZPHU - Zentrum für Psychotherapie

Generalisierte Angststörung

 

Das Kernmerkmal der Generalisierten Angststörung besteht in chronischen und übermäßigen Sorgen und ängstlichen Erwartungen. Die Inhalte der Sorgen kreisen dabei um die Familie, die Gesundheit, Arbeit oder Ausbildung, Umwelt, Politik oder auch alltägliche „Kleinigkeiten“. Betroffenen gelingt es meist nur kurzzeitig oder gar nicht die Sorgen zu kontrollieren oder diese zu beenden, so dass sie sich fast täglich und nicht selten mehrere Stunden am Tag sorgen. Damit einher gehen zahlreiche körperliche Beschwerden, wie z.B. Anspannung, Ruhelosigkeit, leichte Ermüdbarkeit sowie Konzentrations- und Schlafschwierigkeiten

 

Behandlung
Die kognitiv-verhaltenstherapeutische Behandlung der Generalisierten Angststörung beinhaltet neben der Entwicklung eines individuellen Störungsmodells zur Erklärung der Entstehung und Aufrechterhaltung der Symptomatik das Erlernen und Einüben individueller Bewältigungsstrategien und Entspannungstechniken.

 

 

zurück zur Übersicht