Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissen­schaftliche Fakultät - Institut für Psychologie

Schüchternheits- und Geselligkeitsskalen für Erwachsene

Schüchternheits- und Geselligkeitsskalen für Erwachsene

 

In mehreren Studien mit jungen Erwachsenen wurden die folgenden Selbstbeurteilungsskalen zur Erfassung von Schüchternheit und Geselligkeit verwendet. Trotz ihrer Kürze erwiesen sie sich als reliabel (alphas > .80 für Schüchternheit und alphas > .70 für Geselligkeit). Die Skalen trennen Schüchternheit hinreichend von Ungeselligkeit (Korrelationen zwischen den Skalen um -.50).

Schüchternheit

Ich fühle mich in Gegenwart anderer schüchtern

Ich fühle mich anderen gegenüber gehemmt

Ich gehe ungezwungen auf andere Menschen zu (-)

Ich finde es leicht, mit Fremden in Kontakt zu kommen (-)

Ich fühle mich auf Parties und in anderen größeren Gruppen unwohl

Geselligkeit

Ich habe gerne viele Leute um mich herum

Ich unterhalte mich wirklich gerne mit anderen Menschen

Ich ziehe es gewöhnlich vor, Dinge alleine zu tun (-)

Ich finde Menschen anregender als alles andere

Ich arbeite lieber mit anderen zusammen als alleine

(-) Item ist umzupolen

Antwortformat:

stimmt: 1(gar nicht)--2(wenig)--3(teils-teils)--4(ziemlich)--5(völlig)

Die Items sollten zufällig gemischt mit Distraktoritems dargeboten werden.

Literatur:

Asendorpf, J.B. & Wilpers, S. (1998). Personality effects on social relationships. Journal of Personality and Social Psychology, 74, 1531-1544.

Neyer, F.J. & Asendorpf, J.B. (in press). Personality-relationship transaction in young adulthood. Journal of Personality and Social Psychology.