Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissen­schaftliche Fakultät - Institut für Psychologie

Fünf-Faktoren-Fragebogen für Kinder (FFFK)

Fünf-Faktoren-Fragebogen für Kinder (FFFK)

 

Dieser Fragebogen wurde auf Grundlage eines Pools von 179 bipolaren persönlichkeitsbeschreibenden Adjektivpaaren (Ostendorf, 1990) entwickelt. Insgesamt 60 zur Beschreibung von Kindern und Jugendlichen geeignete bipolare Adjektivpaare (12 für jeden der 5 Hauptfaktoren der Persönlichkeit: Extraversion, Emotionale Stabilität, Gewissenhaftigkeit, Verträglichkeit, Kultur) wurden im Rahmen einer mehrstufigen Itemanalyse aus den höchstladenden Adjektivpaaren in Ostendorfs (1990) Faktorenanalyse von Selbstbeschreibungen Erwachsener ausgewählt. Dabei wurde zunächst die Geeignetheit der Adjektive für die Beschreibung von Kindern ermittelt und dann eine Faktorenanalyse der Elternurteile über 155 zwölfjährige Münchner Kinder (LOGIK-Studie des MPI für psychologische Forschung; Weinert & Schneider, 1999) durchgeführt; aus diesen 5x12 Adjektivpaaren wurden aufgrund der (Quer)Ladungen 5 Skalen zur Beschreibung der 5 Hauptfaktoren der Persönlichkeit mit jeweils 8 Adjektivpaaren gebildet (vgl. Asendorpf & van Aken, 1999). Die internen Konsistenzen der Skalen waren befriedigend für Elternurteile (Median alpha=.86, Range .83-.91) und Beurteilungen durch Freunde (Median alpha=.85, Range .78-.87), während sie bei Selbstbeurteilungen bei den Skalen Emotionale Stabilität und Kultur (jeweils alpha=.68) grenzwertig war (Median alpha=.76, Range .68-.83). Diese Skalen sind nicht identisch mit denen des Fünf-Faktoren-Fragebogens für Erwachsene (FFFE). Versionen der Skalen für Beurteilungen durch die Eltern stehen als FFFK zur Verfügung.

Literatur:

Asendorpf, J.B., Borkenau, P., Ostendorf, F. & van Aken, M.A.G. (2001). Carving personality description at its joints: Confirmation of three replicable personality prototypes for both children and adults. European Journal of Personality, 15, 169-198.

Asendorpf, J.B. & van Aken, M.A.G. (1999). Resilient, overcontrolled, and undercontrolled personality prototypes in childhood: Replicability, predictive power, and the trait-type issue. Journal of Personality and Social Psychology, 77, 815-832.

Asendorpf, J.B. & van Aken, M.A.G. (2003). Validity of Big Five personality judgments in childhood. European Journal of Personality, 17, 1-17.

Ostendorf, F. (1990). Sprache und Persönlichkeitsstruktur: Zur Validität des Fünf-Faktoren-Modells der Persönlichkeit. Regensburg: S. Roderer.

Weinert, F.E. & Schneider, W. (Eds.) (1999). Individual development from 3 to 12: Findings from the Munich Longitudinal Study. Cambridge, UK: Cambridge University Press.