Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissen­schaftliche Fakultät - Institut für Psychologie

Forschungsvorhaben

Das Forschungsvorhaben soll die Bedeutung von kritischen Lebensereignissen für die längerfristige Entwicklung untersuchen. Im Zentrum steht dabei die Idee, dass kurzfristige Stressregulationsprozesse im Alltag maßgeblich dazu beitragen, ob eine Konfrontation mit einem Lebensereignis längerfristig positive oder negative Konsequenzen hat. Weiterhin soll die Rolle exekutiver Funktionen für Emotionsregulation untersucht werden.
In der Nachwuchsgruppe wird ein multi-methodales Vorgehen verfolgt, welches behaviorale Messungen, Testung mit Fragebögen, Experience Sampling / Ambulantes Assessment und Messungen auf neuronaler Ebene umfasst.