Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissen­schaftliche Fakultät - Institut für Psychologie

Publikationen

zurück

Dr. Ulrich Klocke

Sozial- und Organisationspsychologie



2020


Klocke, U. (2020). Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in der Schule: Interventionen zum Abbau von Diskriminierung und Aufbau von Akzeptanz. In S. Timmermanns & M. Böhm (Hrsg.), Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt: Interdisziplinäre Perspektiven aus Wissenschaft und Praxis (S. 357-372). Weinheim: Beltz Juventa.


2019


Klocke, U., Latz, S., & Scharmacher, J. (2019). Schule unterm Regenbogen? Einflüsse auf die Berücksichtigung sexueller und geschlechtlicher Vielfalt durch Lehrkräfte = School under the rainbow? Predictors of teachers’ consideration of sexual and gender diversity. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 66(2), 131-156. doi:10.2378/peu2019.art12d


2018


Klocke, U. (2018). Homo- und Transfeindlichkeit in Deutschland: Erscheinungsformen, Ursachen und Interventionsmöglichkeiten. In K. Möller & F. Neuscheler (Eds.), „Wer will die hier schon haben?“ Ablehnungshaltungen und Diskriminierungen in Deutschland (pp. 291-308). Stuttgart: Kohlhammer.

Klocke, U. (2018). Kontakthypothese: Vorurteilsabbau durch Kontakt. Wie durch die Einladung queerer Aufklärungsteams an Schulen Akzeptanz für geschlechtliche und sexuelle Vielfalt gefördert werden kann. In A. Spahn & J. Wedl (Eds.), Schule lehrt/lernt Vielfalt: Praxisorientiertes Basiswissen und Tipps für Homo-, Bi-, Trans- und Inter*freundlichkeit in der Schule (S. 130-133). Göttingen: Waldschlösschen Verlag.

Klocke, U., Salden, S. & Watzlawik, M. (2018). Vielfalt in der Schule fördern: Wie Lehrkräfte dazu bewegt werden können, sexuelle und geschlechtliche Vielfalt sichtbar zu machen und konsequent gegen Diskriminierung einzuschreiten. DJI impulse: Das Forschungsmagazin des Deutschen Jugendinstituts, 2018(2), 26-29.

Klocke, U., Salden, S. & Watzlawik, M. (2018). „Die haben wir hier nicht“: Die Situation von lsbti* Schüler*innen und wie wir sie verbessern können. Praxis Schulpsychologie, „Heterogenität verbindet“: Sonderausgabe zum BUKO Schulpsychologie 2018, 25-28.


2017


Aydin, A. L., Landmann, H., Klocke, U. & van Dick, R. (2017). Fremder oder Freund? Unter welchen Umständen sich der Kontakt zwischen Deutschen und Geflüchteten positiv auf das Zusammenleben auswirken kann. The Inquisitive Mind, (3).

Klocke, U. (2017). Homophobie und Transphobie in Schulen und Jugendeinrichtungen. Was können pädagogische Fachkräfte tun? Loccumer Pelikan(1), 11-17.

Klocke, U. (2017, November 3rd). Umfrage an Schulen: Was ist Ihre sexuelle Orientierung? ZEIT-ONLINE.

Klocke, U., & Küppers, C. (2017). Zur Situation lesbischer, schwuler, bisexueller und queerer Menschen: Von der Diskriminierung zur Inklusion durch Sichtbarkeit und flexiblere Geschlechternormen. In E. Diehl (Ed.), Teilhabe für alle?! Lebensrealitäten zwischen Diskriminierung und Partizipation (pp. 180-205). Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Küpper, B., Klocke, U., & Hoffmann, L.-C. (2017). Einstellungen gegenüber lesbischen, schwulen und bisexuellen Menschen in Deutschland. Ergebnisse einer bevölkerungsrepräsentativen Umfrage. Hg. v. Antidiskriminierungsstelle des Bundes. Baden-Baden: Nomos.

Landmann, H., Aydin, A. L., van Dick, R. & Klocke, U. (2017). Die Kontakthypothese: Wie Kontakt Vorurteile reduzieren und die Integration Geflüchteter fördern kann. The Inquisitive Mind, (3).

Reimer, N. K., Becker, J. C., Benz, A., Christ, O., Dhont, K., Klocke, U. et al. (2017). Intergroup contact and social change: Implications of negative and positive contact for collective action in advantaged and disadvantaged groups. Personality and Social Psychology Bulletin, 43(1), 121-136.


2016


Klocke, U. (2016). Aufklärungsprojekte im Wandel: (Wie oft?) Trans* (er)zählt. Bestandsaufnahme und geplante Evaluation der Workshops in Deutschland. In A. Naß, S. Rentzsch, J. Rödenbeck & M. Deinbeck (Hrsg.), Geschlechtliche Vielfalt (er)leben: Trans*- und Intergeschlechtlichkeit in Kindheit, Adoleszenz und jungem Erwachsenenalter (S. 73-92). Gießen: Psychosozial-Verlag.

Klocke, U. (2016). Einstellungen, Wissen und Verhalten gegenüber Trans* und geschlechts-nonkonformen Personen. In A. Naß, S. Rentzsch, J. Rödenbeck & M. Deinbeck (Hrsg.), Geschlechtliche Vielfalt (er)leben: Trans*- und Intergeschlechtlichkeit in Kindheit, Adoleszenz und jungem Erwachsenenalter (S. 41-56). Gießen: Psychosozial-Verlag.

Klocke, U. (2016). Homophobie und Transphobie in Schulen und Jugendeinrichtungen: Was können pädagogische Fachkräfte tun? Vielfalt-Mediathek. Verfügbar unter Informationen/Expertisen. Website: http://www.vielfalt-mediathek.de/data/klocke_2016_homophobie_und_transphobie_in_schulen_und_jugendeinrichtungen_1.pdf


2015


Klocke, U., & Mojzisch, A. (2015). Dialektische Führung: Förderung von Dissens als Führungsaufgabe [Dialectical leadership: Promotion of dissent as a leadership task]. Wiesbaden: Springer Gabler.

Latz, S., Scharmacher, J., & Klocke, U. (2015). Was motiviert Lehrkräfte, sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in der Schule zu berücksichtigen? [What motivates teachers to consider sexual and gender diversity in school?]. tz - thüringer zeitschrift der Bildungsgewekschaft GEW(3), 12-13.


2014


Klocke, U. (2014). "Lezzo! Îbne! Çok gey!": Okullarda homofobi ve transfobiyi nasîl Azaltabiliriz? ["Dyke! Fag! So gay!": Homophobia and transphobia in schools and how can we reduce it]. KAOS GL: Special issue on Queer Pegagoji, 135(Mart - Nísan), 30.

Klocke, U. (2014). Inklusion sexueller und geschlechtlicher Vielfalt: Eine Studie zu Einflussmöglichkeiten pädagogischer Fachkräfte. Zeitschrift für Inklusion-online.net (4).

Klocke, U. (2014). „Voll schwul!“ ... Was kann Schule tun, um Homo- und Transphobie abzubauen? schulmanagement, 2014(2), 24-26.

Klocke, U. (2014, 10.02.). Homophob? Muss nicht sein: Sexuelle Orientierung ist keine Entscheidung. Dennoch fühlen sich manche von Schwulen und Lesben bedroht. Das lässt sich ändern. ZEIT-ONLINE.


2013


Klocke, U. (2013). Wie können wir Homo- und Transphobie bei Kindern und Jugendlichen abbauen? - Ein Faltblatt für pädagogische Fachkräfte. Berlin: Humboldt-Universität zu Berlin im Auftrag der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft; Beratung durch Y. Feuge, D. Mücke, U. Höpfner und C. Kempe-Schlicke.


2012


Klocke, U., & Mojzisch, A. (2012). Dialektische Führung: Förderung von Dissens als Führungsaufgabe. In S. Grote (Ed.), Die Zukunft der Führung (pp. 491-512). Berlin: Springer Gabler.

Scholl, W., Schermuly, C. C. & Klocke, U. (2012). Wissensgewinnung durch Führung - die Vermeidung von Informationspathologien durch Kompetenzen für MitarbeiterInnen (Empowerment). In S. Grote (Hrsg.), Die Zukunft der Führung (S. 391-413). Berlin, Heidelberg: Springer.


2010


Klocke, U. (2010). Machtausübung und Einflussnahme in Kleingruppen: Folgen für den Wissenszuwachs und die Effektivität (2nd ed.). Saarbrücken: Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften.


2009


Klocke, U. (2009). 'I am the best': Effects of influence tactics and power bases on powerholders' self-evaluation and target evaluation. Group Processes & Intergroup Relations, 12, 619-637.


2008


Mark, G., Hausstein, D., & Klocke, U. (2008). The cost of interrupted work: More speed, more stress. In M. Burnett, M. F. Costabile, T. Catarci, B. de Ruyter, D. Tan, M. Czerwinski & A. Lund (Eds.), Proceedings of the 2008 ACM conference on Human Factors in Computing Systems (CHI 2008). (pp. 107-110). New York: ACM Press.


2007


Klocke, U. (2007). How to improve decision making in small groups: Effects of dissent and training interventions. Small Group Research, 38, 437-468.


2004


Klocke, U. (2004). Folgen von Machtausübung und Einflussnahme für Wissenszuwachs und Effektivität in Kleingruppen. Berlin: Dissertation.de. [Effects of restrictive and promotive control on knowledge acquisition and effectiveness in small groups]


2002


Klocke, U. (2002). Bedingungen umweltrelevanter Mobilitätsentscheidungen: Umweltschutz durch staatliche Maßnahmen, bei der individuellen Verkehrsmittelwahl und beim Autokauf. In W. Scholl & H. Sydow (Hrsg.), Mobilität im Jugend- und Erwachsenenalter. Eine fünfjährige Längsschnittstudie zu Mobilitätsformen, Fahrzeugvorlieben, Freizeit- und Risikoverhalten und deren Abhängigkeit von Umwelt- und Technikeinstellungen, Werten und Persönlichkeit (S. 424-469). Münster: Waxmann. [Determinants of environmentally relevant decisions concerning mobility issues: Environmental protection by means of state measures, individual choice of means of transport and car buying]

Klocke, U. (2002). Die Schattenseite der Mobilität: Wahrnehmungen, Einstellungen und Lösungsvorschläge zur Umweltproblematik und deren Zusammenhang zu Technikeinstellungen. In W. Scholl & H. Sydow (Hrsg.), Mobilität im Jugend- und Erwachsenenalter. Eine fünfjährige Längsschnittstudie zu Mobilitätsformen, Fahrzeugvorlieben, Freizeit- und Risikoverhalten und deren Abhängigkeit von Umwelt- und Technikeinstellungen, Werten und Persönlichkeit (S. 387-423). Münster: Waxmann. [The dark side of mobility: Perceptions, attitudes and suggestions regarding ecological problems and their relations with attitudes to technology]


2001


Klocke, U., Gawronski, B. & Scholl, W. (2001). Einstellungen zu Umwelt und Mobilität bei Jugendlichen: Gesellschaftliche Trends, Generationenunterschiede und Alterseffekte. Umweltpsychologie, 5 (2), 10-33. [Young peoples' attitudes towards environmental and mobility issues: Societal trends, generation differences and age related changes]


2000


Klocke, U. & Wagner, U. (2000). Bedingungen umweltbewussten Verhaltens bei der Anschaffung einer Biotonne. Umweltpsychologie, 4 (2), 68-83. [Determinants of proenvironmental behavior: Why do people acquire a bio bin to recycle their organic refuse?]