Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissen­schaftliche Fakultät - Institut für Psychologie

Benchmark für Assessment Center Diagnostik

Projektbeschreibung
BACDi Logo

Zielstellung
Das Projekt Benchmark für Assessment Center Diagnostik (BACDi) ist angesiedelt am Institut für Psychologie der Humboldt-Universität zu Berlin. Das Projekt verfolgt das Ziel, die methodische Qualität von Assessment Centern (AC) in Unternehmen systematisch zu bewerten und darauf aufbauend zu verbessern. 

Von Beginn an wird ein reger Austausch zwischen Praxis und Wissenschaft angestrebt, um nicht nur die Wissenschaftlichkeit, sondern zugleich die Akzeptanz des Ansatzes bei Praktikern zu gewährleisten und ihre Expertise für die Entwicklung zu nutzen.

Geschichte
Die Wurzeln des Projekts liegen genau in diesem Schnittfeld aus Anwendung und Forschung: 2008 hat Jens Nachtwei als Psychologe in einem Praxisprojekt eine Reihe von in der Forschungsliteratur belegten Qualitätskriterien für AC zusammengestellt und herangezogen, um ein Assessment Center in einem Unternehmen zu bewerten und zielgerichtet zu überarbeiten. Dieser Grundstein wurde später genutzt, um gemeinsam mit Carsten C. Schermuly (ebenfalls Psychologe am Institut für Psychologie der HU Berlin, nun an der TU Braunschweig) die Forschungsliteratur intensiver aufzuarbeiten und daraus weitere Qualitätskriterien für Assessment Center abzuleiten. Inzwischen ist die Projektgruppe mit Melanie Meißner, Franziska Schölmerich angewachsen.

Die zwischenzeitlich mehr als 100 Qualitätskriterien zur Beurteilung der methodischen Güte eines AC sind durch mehrere Projektgruppensitzungen auf 70 verdichtet worden. Im darauf folgenden Schritt sind diese Kriterien von 185 erfahrenen Personalern und 41 ausgewiesenen AC-Forschern evaluiert worden. Im Fokus stand die Bewertung der Sinnhaftigkeit, praktischen Umsetzbarkeit und wissenschaftlichen Widerspruchsfreiheit. Auf Basis dieser Ergebnisse konnte die finale Fassung erarbeitet werden. Anwendung finden die Qualitätskriterien in Form einer internetbasierten Software.

Geltungsbereich
Jedes einzelne Kriterium ist wissenschaftlich begründet und hat einen Einfluss auf die Vorhersagekraft eines AC für den Berufserfolg und wurde von über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis positiv evaluiert. Der Anwendungsbereich des BACDi-Instruments liegt bei Personalauswahl-AC. Erreicht ein AC einen hohen BACDi-Wert, so sagt das Ergebnis eines Teilnehmers aus eben diesem AC - vermittelt über die höhere methodische Güte des Verfahrens - den Berufserfolg besser vorher. Diese und andere Fragestellungen werden aufwändig in wissenschaftlichen Studien evaluiert.


BACDi-Instrument
Das BACDi-Instrument ermöglicht die anonyme Evaluation eines Assessment Centers über eine Internetanwendung. Über verschiedene Frageformate (siehe Beispielbilder unten) werden die Bereiche Konzeption, Durchführung und Nachbereitung des ACs bewertet. Die Ergebnisrückmeldung erfolgt anschließend in Form eines detaillierten Evaluationsbogens, der die Qualität des ACs in Relation zum wissenschaftlichen Stand und zur mittleren Qualität in der Praxis (gemittelte Werte aus anderen Unternehmen im deutschsprachigen Raum) stellt.


BACDi Item Durchführung


Downloads

Projektsteckbrief
Leitartikel zum Projekt

weitere Informationen unter www.bacdi.de

  



Ihr Projektteam

Jens Nachtwei, Carsten Schermuly und Franziska Schölmerich

(Kontakt: jens.nachtwei@staff.hu-berlin.de)


ehemalige Projektmitglieder

Melanie Meißner und Valeria Trinko