Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissen­schaftliche Fakultät - Institut für Psychologie

Qualifikationsarbeiten

Wir betreuen Bachelor- und Masterarbeiten im Bereich "Depression nach Schlaganfall", "Sexual Health/Aging" und "Diagnostik/Therapie Neurodegenerative Demenzen".

DISSERTATIONEN

Heimann, Moritz (seit 2018). Post-Stroke Syndrome: Identifikation und Überprüfung depressogener Risikofaktoren nach Schlaganfall. Eine multizentrische Beobachtungsstudie

Ladwig, Simon (seit 2017). Depressionen nach Schlaganfall

Volz, Matthias (2015-2018). Timing is everything: The influence of early depressive symptoms and general self-efficacy on post-stroke depression. A longitudinal analysis

Fölster, Mara (2012-2015). Empathische Reaktionen auf den Gesichtsausdruck älterer Menschen

Czerwon, Beate (2011-2015). Emotionsregulation durch sprachliche Rituale im Altersvergleich

Gruno, Maria (2010-2014). Emotion und Episodisches Erinnern: Effekte gesunden Alterns und leichter Gedächtnisstörungen

 

ABSCHLUSSARBEITEN

Hahn, Lena (SoSe 2019). Arbeitstitel: Die Signs of Depression Scale in der Akutphase nach Schlaganfall – Validation der deutschen Übersetzung.

Krusche, Annalena (SoSe 2019): Arbeitstitel: Kognitive Funktionen vor und nach Lumbalpunktion bei Normaldruck-Hydrozephalus.

Mayer, Jörg (SoSe 2018). Einfluss aktueller Berufstätigkeit auf Depressionen nach Schlaganfall.

Schleich, Christiane (SoSe 2017). Vergleichende Analyse von Fremd- und Selbsteinschätzung depressiver Symptome nach Schlaganfall.

Schaubs-Schmidt, Barbara (SoSe 2017). Pilotstudie zur Kognitiven Stimulationstherapie – Aufbauprogramm.

Giebeler, Yasmina (WiSe 2016/2017). Der Einfluss von Blickbewegungen auf das Erinnerungsvermögen bei räumlichen Gedächtnisaufgaben: Ein Altersvergleich.

Klatt, Janine (WiSe 2016/2017). Altersunterschiede beim Gedächtnisabruf unter Erfassung von Blickbewegungen.

Ladwig, Simon (SoSe 2016). Prädiktoren der Unterversorgung bei Post-Stroke Depression.

Schmid, Denise (SoSe 2016). Pilotstudie zur Kognitiven Stimulationstherapie – Basisprogramm.

Bauss, Franziska (WS 2015/16). Self-reported memory performance among epidermoid brain tumour patients and healthy controls

Trautvetter, Verena (WS 2015/16). Der Einfluss von Humor auf Affektivität und Ängstlichkeit in der stationären neurologischen Rehabilitation

Schultz, Andrea (WS 2015/16). Der Einfluss von Selbstwirksamkeitserwartung und Humor auf die Depressivität in der stationären neurologischen Rehabilitation

Könnecke, Kate (WS 2015/16). Exploring the effects of surgical intervention on presenting neurological deficits, surgical outcome and migraine in intracranial epidermoid patients

Haupt, Julia (SoSe 2015). Determinants of health-related quality of life after ischemic stroke

Volz, Matthias (SoSe 2015). Depressivität bei Aphasie nach Schlaganfall: Bedeutung der kommunikativen Kompetenz

Bielefeld, Maileen (SoSe 2015). Selbstwirksamkeit und Depressivität bei Neuroreha-Patienten nach Schlaganfall

Zönnchen, Lydia (WS 2014/15). State-Trait-Humorskala: Psychometrische Analyse

Hannemann, Ulrike (WS 2014/15). Der Einfluss von Humor auf die Krankheitsbewältigung in der neurologischen Rehabilitation

Grotjahn, Julia (WS 2014/15). Die Wirkung von Therapieclowns auf Humor und depressive Symptomatik neurologischer Patienten

Carstensen, Bastian (WS 2014/15). Validitätsprüfung der Geriatrischen Depressionsskala GDS-15 bei Patienten mit Schlaganfall

Pontow, Inga-Marlen (WS 2014/15). Poststroke Depression and Lesion Location

Pieper, Anima (SoSe 2014). Poststroke-Apathie: Einflussfaktoren und Abgrenzung zur Poststroke-Depression

Eckerle, Verena (SoSe 2014). Gedächtnisbias für positive Gesichter: Altersunterschiede und Einfluss aktueller Stimmung

Rosskopf, Lilly (WS 2014/15). Emotionsinduzierter Gedächtnis-Bias im Alter: Der Effekt invertierter Gesichter

Gente, Jenny (SoSe 2014). Selbstwirksamkeitserwartung und Störungsbewusstsein: Untersuchung des Einflusses kognitiver und körperlicher Faktoren auf die Entwicklung einer Post-Stroke Depression

Jung, Katherine (WS 2013/14). Der own-age bias in der Emotionserkennung und der Einfluss von Altersstereotypen

Mäurer, Anja (WS 2013/14). Flipped Smiles: Der Effekt invertierter Gesichter auf den Gedächtnis-Bias für fröhliche Gesichter

Glogau, Sarah (SoSe 2013). Der Zusammenhang zwischen subjektiven Krankheitsannahmen von Schlaganfallpatienten und Depressivität nach dem Schlaganfall

Helbig, Stefanie (SoSe 2013) Altersunterschiede bei der Erkennung emotionaler Gesichtsausdrücke und Zusammenhang mit Persönlichkeitseigenschaften und Stimmung

Lischik, André (SoSe 2013). Coping-Strategien und Risikofaktoren bei Depressionen nach Schlaganfällen

Echterhoff, Johanna (SoSe 2013). Lebensqualität bei Post-stroke depression

Scharmer, Tabea (SoSe 2013). Therapiezielbestimmung bei Patienten mit Schlaganfall in der neurologischen Rehabilitation

Gajewski, Inga (SoSe 2013), Risikofaktoren der Post-stroke depression: Der Einfluss prämorbider Lebensqualität

Boden, Bianca (SoSe 2013). Risikofaktoren der Post-stroke depression: Der Einfluss sozialer Unterstützung

Schädel, Yvonne (WS 2012/13). Emotionsregulation durch sprachliche Rituale: eine Expertenstudie mit Gottesdienstbesuchern

Berger, Natalie (SoSe 2012). The positivity bias in aging: The effect of dual task conditions

Köhncke, Ylva (WS 2011/12). Emotionseffekte sprachlicher Parallelismen: Vergleich von Gesichtern und Wörtern

Mucha, Marzena (SoSe 2011). Therapiezielbestimmung und –evaluation bei Patienten im Frühstadium der Alzheimer-Krankheit

Sowa, Kerstin (SoSe 2011). Post-stroke depression: Is perceived self-efficacy critical?

Friedel, Mona (SoSe 2011). Der Einflusss religiöser und spiritueller Überzeugungen auf die Ausprägung depressiver Symptome nach Schlaganfall

Köster, Nina (SoSe 2011). Validierung des Gedächtnis-Screenings „Test Your Memory“

Wolf, Sarah (WS 2010/11). Cognitive-behavioural therapy for patients with early Alzheimer’s disease: Reduction of depressive symptoms and gender-specific outcome

Pajkert, Anna (WS 2010/11). Effekte der willentlichen Aufmerksamkeitslenkung bei dichotischen Stimuli mit variierenden binauralen Anteilen

Cihlarz, Nadine (SoSe 2010). Effekte in der Aufmerksamkeitslenkung bei dichotischen fused-word-Stimuli in Abhängigkeit von ihren binauralen Anteilen

Kahnt, Daniela (SoSe 2010). Die emotionale Wirkung strukturparalleler Sprachäußerungen: Crossmodale Primingeffekte im Altersvergleich

Figura, Andrea (WS 2009/10). Der Negativ-Bias bei Depression: Eine EKP-Studie

Wilhelm, Sophia (WS 2009/10). Elektrophysiologische Korrelate von familiarity und recollection für Gesichter: Einflüsse negativer Emotion und gesunden Alterns