Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissen­schaftliche Fakultät - Institut für Psychologie

Abschlussarbeiten

Empirische Untersuchungen zu Fragen der Entwicklung über die Lebensspanne
in verschiedenen Funktions- und Lebensbereichen: Wohlbefinden, kognitive Leistungsfähigkeit, soziale Integration, Kontrollüberzeugungen, …
 
 
Wir heissen Studierende willkommen, die ein ausgeprägtes Interesse an der Bearbeitung entwicklungspsychologischer Fragestellungen haben, sei es mittels querschnittlicher oder längssschnittlicher Studien oder durch Projekte, welche den Lebensalltag beleuchten. Bei Interesse, meldet euch bitte bei einem der Lehrstuhlvertreter/innen. Das spezifische Thema wird dann gemeinsam festgelegt.
 

 

Berliner Altersstudie II

Johanna Drewelies (johanna.drewelies@hu-berlin.de)

 

Wir vergeben momentan Abschlussarbeiten mit bereits erhobenen Daten der psychosozialen Testbatterie der Berliner Altersstudie II (https://www.base2.mpg.de/de). Es steht eine Vielzahl von Themenbereichen im psychosozialen Bereich zur Verfügung (z.B. Motivation, Kontrolle, soziale Unterstützung & Assoziationen mit Gesundheit). Hierbei könnten Sie zwischen unterschiedlichen Subthemen wählen.

 


 

Sexualität und Intimität im mittleren und hohen Erwachsenenalter

Karolina Kolodziejczak (karolina.kolodziejczak@hu-berlin.de)

 

In meiner Doktorarbeit beschäftige ich mich mit verschiedenen Aspekten von Partnerschaften im mittleren und hohen Erwachsenenalter, u.a. Sexualität, Intimität, dyadischen Anpassung und Coping. Ich vergebe gern Abschlussarbeiten mit bereits erhobenen Daten der Paarstudie „Lebensalltag älterer Paare“ (eine Vielzahl von psychosozialen Themenbereichen steht zur Verfügung; eine beispielhafte Fragestellung könnte untersuchen, inwiefern dyadische Stressbewältigungsmechanismen sich auf die Lebenszufriedenheit des Individuums auswirken) sowie mit bereits erhobenen Daten von MIDUS („Midlife in the United States“; beispielhafte Fragestellungen: unterscheiden sich Frauen und Männer in ihrer Einschätzung der Wichtigkeit von Sexualität voneinander? Nimmt mit fortschreitendem Alter emotionale Intimität zwischen den Partnern zu?). Das spezifische Thema wird je nach Forschungsinteressen des Studierenden gemeinsam festgelegt.

 

 

Schlagwörter: sexuality, intimacy, relationship quality, dyadic adjustment, dyadic coping, well-being, life satisfaction, middle age, old age.