Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissen­schaftliche Fakultät - Hochschulambulanz

Spezialambulanz Zwangsstörungen

Behandlungsangebot: Was leistet die Spezialambulanz für Zwangserkrankte ?

Die Ambulanz für Psychotherapie und Psychodiagnostik der Abteilung Klinische Psychologie der Humboldt Universität zu Berlin bietet ein spezielles Behandlungsangebot für Patienten mit Zwangsstörungen an. Im Rahmen dieser Spezialambulanz gibt es ein mehrstufiges Angebot. Dabei ist es wesentlich von Ihren individuellen Bedürfnissen abhängig, welches Angebot Sie wahrnehmen möchten.

  • Differenzierte Diagnostik und Aufklärung über die Störung
  • Ein- bis dreistündige Beratung zum Umgang mit den Problemen
  • Verhaltenstherapeutische Einzeltherapie
1. Differenzierte Diagnostik und Aufklärung über die Störung

Zwangssymptome können Ausdruck einer eigenständigen Störung, einer anderen psychischen Erkrankung oder körperlichen Erkrankung sein. Um herauszufinden, um welches Störungsbild es sich handelt, beginnt die Behandlung mit einer ausführlichen Diagnostikphase. Hierbei wird der Ambulanzmitarbeiter Ihnen Fragen zu Ihrer Situation stellen, Fragebögen und Tests vorlegen und ggfs. apparative Untersuchungen durchführen, um zu einem vollständigen Bild des Problems zu gelangen. Zum Ende dieser Phase wird Ihnen der Therapeut die Diagnose(n) nennen und das Störungsbild erläutern. Im Anschluss wird er Ihnen Behandlungsvorschläge unterbreiten.

2. Verhaltenstherapeutische Einzeltherapie

Wenn Sie unter einer Zwangsstörung leiden und sich für eine verhaltenstherapeutische Einzeltherapie entscheiden, steht die gezielte Veränderung der Zwangssymptome im Vordergrund. Es werden Strategien und Techniken erarbeitet, die Zwangshandlungen und Zwangsgedanken reduzieren sollen. Das Vorgehen wird zu Beginn der Therapie erläutert und die einzelnen Behandlungsschritte werden mit Ihnen abgesprochen.

Alle vorgestellten Behandlungselemente sind Teil eines verhaltenstherapeutischen Gesamtkonzepts. Bei der Behandlung von Zwangsstörungen kommt vor allem die sogenannte kognitive Verhaltenstherapie zum Einsatz.

 

Hier finden Sie weiterführende Informationen:

- Was ist eine Zwangsstörung?

- Verhaltenstherapeutische Behandlung von Zwängen

 

- Informationsblatt "Spezialambulanz für Zwangsstörungen".