Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissen­schaftliche Fakultät - Hochschulambulanz

Aktuelles

Corona-Krisensprechstunde

Die Spezialambulanz für Soziale Interaktion bietet in Zeiten von Corona eine psychologische Kurzzeit-Krisensprechstunde für Menschen aus dem Autismus-Spektrum an. Weitere Informationen hierzu finden Sie hier sowie unter "Behandlungsangebot".
Weitere Informations- und Beratungsangebote für alle Menschen, die durch die Corona-Krise belastet sind und nach Unterstützung suchen, finden Sie zudem auf der Website der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs): https://psychologische-coronahilfe.de

 

Warteliste für Diagnostik

Leider ist unsere Warteliste für Neuaufnahmen für eine Diagnostik derzeit aufgrund der großen Nachfrage weiterhin geschlossen. 
Aktuell können wir noch nicht genau absehen, wann wir wieder Neuanfragen aufnehmen können. Die Öffnung der Warteliste wird auf unserer Webseite bekannt gegeben. Bitte melden Sie sich dann noch einmal bei uns. 
Bei akutem Bedarf empfehlen wir Ihnen, Ihre/n Hausärzt*in, eine/n niedergelassene/n Psychiater*in oder die psychiatrische Klinik in Ihrem Wohnbereich aufzusuchen. Sie können sich in akuten Krisen zudem jederzeit an den Berliner Krisendienst wenden (https://www.berliner-krisendienst.de). 

 

Aktuelles zur Arbeit der Spezialambulanz während Corona-Zeiten

Diagnostische Untersuchungen und Therapien sind derzeit in der Spezialambulanz für Soziale Interaktion überwiegend über Videotherapie-Systeme möglich. Wenn Sie bei uns bereits auf der Warteliste für ein Erstgespräch oder eine diagnostische Untersuchung stehen, werden wir Sie kontaktieren, sobald wir Ihnen einen Termin anbieten können. Bei Interesse schicken wir Ihnen gerne ein Informationsblatt zur Videotherapie zu.

Leider können sich gegenwärtig auch die Wartezeiten auf den Beginn einer Behandlung verzögern. Wenn Sie bei uns bereits eine Sprechstunde und Diagnostik durchlaufen haben und/oder auf der Warteliste für eine Behandlung (Einzel- oder Gruppentherapie) stehen, werden wir Sie kontaktieren, sobald wir Ihnen einen Therapieplatz anbieten können. 

Fall Sie weiterhin Sitzungen vor Ort wahrnehmen, beachten Sie bitte die Hygienehinweise, tragen Sie bei Betreten der Spezialambulanz einen Mund-Nase-Schutz und halten Sie ca. 2 Meter Abstand zu anderen Menschen.